Details

Technische Chemie


Technische Chemie


2. Auflage

von: Manfred Baerns, Arno Behr, Axel Brehm, Jürgen Gmehling, Kai-Olaf Hinrichsen, Hanns Hofmann, Ulfert Onken, Regina Palkovits, Albert Renken

75,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: PDF
Veröffentl.: 16.12.2013
ISBN/EAN: 9783527674077
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 762

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

<p>Das grundlegende Lehrbuch der Technischen Chemie mit hohem Praxisbezug jetzt in der zweiten<br /> Auflage:</p> <p>?? beschreibt didaktisch äußerst gelungen die Bereiche – chemische Reaktionstechnik, Grundoperationen, Verfahrensentwicklung sowie chemische Prozesse</p> <p>?? alle Kapitel wurden komplett überarbeitet und aktualisiert</p> <p>?? NEU: umfangreiches Kapitel über Katalyse als Schlüsseltechnologie in der chemischen Industrie.<br /> Homogene und Heterogene Katalyse, aber auch Biokatalyse werden ausführlich behandelt</p> <p>?? zahlreiche Fragen als Zusatzmaterial für Studenten online auf Wiley-Vch erhältlich</p> <p>?? unterstützt das Lernen durch zahlreiche im Text eingestreute Rechenbeispiele, inklusive Lösung</p> <p>?? setzt neben einem grundlegenden chemischen Verständnis und Grundkenntnissen der Physikalischen<br /> Chemie und Mathematik kein Spezialwissen voraus</p> <p>Ideal für Studierende der Chemie, des Chemieingenieurwesens und der Verfahrenstechnik in<br /> Bachelor- und Masterstudiengängen.</p> <p>Begleitmaterial für Dozenten verfügbar unter <a href="http://www.wiley-vch.de/textbooks">www.wiley-vch.de/textbooks</a></p> <p><b>Aus Rezensionen zur Vorauflage:</b></p> <p><i>„Endlich gibt es ein neues Lehrbuch auf Deutsch, das den Kernbereich der technischen Chemie umfassend abdeckt. Das Buch vereinigt auf einzigartige Weise das grundlegende Wissen aus den tragenden Säulen der technischen Chemie ... Technische Chemie deckt somit den Inhalt mehrerer älterer Lehrbücher ab...Hervorragend sind Sicherheitsaspekte in die Kapitel des Buches eingeflochten... Bei der Erarbeitung des Stoffs sind die zahlreichen Rechenbeispiele äußerst hilfreich, deren Musterlösungen leicht nachzuvollziehen sind... Insgesamt ist das Buch äußerst ansprechend und gelungen und hat das Potential, das grundlegende Standardwerk für das Studium in technischer Chemie sowie ein wichtiges Nachschlagewerk für die berufliche Praxis zu werden.“</i><br /> Nachrichten aus der Chemie</p> <p><br /> <i>„...Neben der Darstellung der Grundlagen bestand ein Ziel der Autoren auch darin, Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Sachgebieten aufzuzeigen. Dies ist bestens gelungen. Das gesamte Gebiet der technischen Chemie und der Verfahrenstechnik wird grundlegend, jedoch in komprimierter Form dargeboten.“</i><br /> Filtrieren und Separieren</p>
Vorwort zur 2. Auflage XIII <p>Vorwort zur 1. Auflage XV</p> <p>Die Autoren XVII</p> <p>Enzyklopädien und Nachschlagewerke zur Technischen Chemie XIX</p> <p>Symbolverzeichnis XXI</p> <p><b>Teil I Einführung in die Technische Chemie 1</b><br /> <i>Arno Behr, Ulfert Onken, Regina Palkovits</i></p> <p><b>1 Chemische Prozesse und chemische Industrie 1</b></p> <p>1.1 Besonderheiten chemischer Prozesse 1</p> <p>1.2 Chemie und Umwelt 2</p> <p>1.3 Chemiewirtschaft 3</p> <p>1.3.1 Einteilung der Chemieprodukte 3</p> <p>1.3.2 Chemiefirmen werden Großunternehmen – ein historischer Rückblick 4</p> <p>1.3.3 Strukturwandel in der Chemieindustrie 5</p> <p>1.4 Struktur von Chemieunternehmen 6</p> <p>1.5 Bedeutung von Forschung und Entwicklung für die chemische Industrie 7</p> <p>1.5.1 Wissenschaft und chemische Technik 7</p> <p>1.5.2 Betriebsinterne Forschung 8</p> <p>1.6 Entwicklungstendenzen und Zukunftsaussichten der chemischen Industrie 10</p> <p>Literatur 11</p> <p><b>2 Charakterisierung chemischer Produktionsverfahren 13</b></p> <p>2.1 Laborverfahren und technische Verfahren 13</p> <p>2.1.1 Chlorierung von Benzol 13</p> <p>2.1.2 Oxychlorierung von Benzol 14</p> <p>2.1.3 Herstellung von Azofarbstoffen 14</p> <p>2.1.4 Zusammenfassung 15</p> <p>2.2 Gliederung chemischer Produktionsverfahren 15</p> <p>2.3 Darstellung chemischer Verfahren und Anlagen durch Fließschemata 18</p> <p>2.3.1 Grundfließschema 19</p> <p>2.3.2 Verfahrensfließschema 21</p> <p>2.3.3 Rohrleitungs- und Instrumenten (RI)-Fließschema 21</p> <p>2.3.4 Mess- und Regelschema 22</p> <p>2.3.5 Spezielle Schemata 22</p> <p>Literatur 22</p> <p><b>3 Katalyse als Schlüsseltechnologie der chemischen Industrie 23</b></p> <p>3.1 Was ist Katalyse? 23</p> <p>3.2 Arten von Katalysatoren 25</p> <p>3.2.1 Heterogene Katalyse 25</p> <p>3.2.2 Homogene Katalyse 27</p> <p>3.2.3 Biokatalyse 30</p> <p>3.3 Besondere Anwendungsformen in homogener und heterogener Katalyse 35</p> <p>3.3.1 Vergleich von homogener und heterogener Katalyse 35</p> <p>3.3.2 Heterogenisierung homogener Katalysatoren 35</p> <p>3.3.3 Enantioselektive Katalyse 35</p> <p>3.3.4 Elektrokatalyse 35</p> <p>3.3.5 Photokatalyse 36</p> <p>Literatur 36</p> <p><b>Teil II Chemische Reaktionstechnik 37<br /> </b><i>Manfred Baerns, Kai-Olaf Hinrichsen, Hanns Hofmann, Albert Renken</i></p> <p><b>4 Grundlagen der Chemischen Reaktionstechnik 37</b></p> <p>4.1 Grundbegriffe und Grundphänomene 38</p> <p>4.1.1 Klassifizierung chemischer Reaktionen 38</p> <p>4.1.2 Grundbegriffe und Definitionen 38</p> <p>4.1.3 Stöchiometrie chemischer Reaktionen 41</p> <p>4.2 Chemische Thermodynamik 48</p> <p>Jürgen Gmehling</p> <p>4.2.1 Reaktionsenthalpie 48</p> <p>4.2.2 Gleichgewichtsumsatz 49</p> <p>4.2.3 Simultangleichgewichte 53</p> <p>4.3 Stoff- und Wärmetransportvorgänge 56</p> <p>4.3.1 Molekulare Transportvorgänge 56</p> <p>4.3.2 Diffusion in porösen Medien 59</p> <p>4.3.3 Wärmeleitfähigkeit in porösen Feststoffen 64</p> <p>4.3.4 Stoff- und Wärmetransport an Phasengrenzflächen 65</p> <p>4.3.5 Wärmeübergang 66</p> <p>4.3.6 Stoffübergang 69</p> <p>Literatur 71</p> <p><b>5 Kinetik chemischer Reaktionen 75</b></p> <p>5.1 Mikrokinetik chemischer Reaktionen 75</p> <p>5.1.1 Einführung 75</p> <p>5.1.2 Kinetik homogener Gas- und Flüssigkeitsreaktionen 77</p> <p>5.1.3 Kinetik heterogen katalysierter Reaktionen 82</p> <p>5.1.4 Kinetik der Desaktivierung heterogener Katalysatoren 87</p> <p>5.1.5 Kinetik von Gas-Feststoff-Reaktionen 88</p> <p>5.1.6 Kinetik homogen und durch gelöste Enzyme katalysierter Reaktionen 88</p> <p>5.1.7 Polymerisationskinetik 89</p> <p>5.2 Ermittlung der Kinetik chemischer Reaktionen 91</p> <p>5.2.1 Zielsetzungen kinetischer Untersuchungen 91</p> <p>5.2.2 Betriebsweise und Bauart von Laborreaktoren für kinetische Untersuchungen 92</p> <p>5.2.3 Planung und Auswertung kinetischer Messungen zur Ermittlung von Geschwindigkeitsgleichungen 108</p> <p>5.3 Makrokinetik chemischer Reaktionen – Zusammenwirken von chemischer Reaktion und Transportvorgängen 128</p> <p>5.3.1 Heterogen katalysierte Gasreaktionen 128</p> <p>Reaktionsablauf 145</p> <p>5.3.2 Fluid-Fluid-Reaktionen 145</p> <p>5.3.3 Gas-Feststoff-Reaktionen 152</p> <p>Literatur 157</p> <p><b>6 Chemische Reaktoren und deren reaktionstechnische Modellierung 161</b></p> <p>6.1 Allgemeine Stoff- und Energiebilanzen 161</p> <p>6.2 Absatzweise betriebene Rührkesselreaktoren 162</p> <p>6.2.1 Stoffbilanz 162</p> <p>6.2.2 Wärmebilanz 165</p> <p>6.3 Halbkontinuierlich betriebene Rührkesselreaktoren 169</p> <p>6.4 Kontinuierlich betriebener idealer Rührkesselreaktor 170</p> <p>6.4.1 Stoffbilanz des kontinuierlich betriebenen Rührkesselreaktors 170</p> <p>6.4.2 Wärmebilanz des kontinuierlich betriebenen Rührkesselreaktors 173</p> <p>6.5 Ideale Strömungsrohrreaktoren 177</p> <p>6.5.1 Stoffbilanz 177</p> <p>6.5.2 Wärmebilanz 178</p> <p>6.6 Kombination idealer Reaktoren 180</p> <p>6.6.1 Kaskade kontinuierlich betriebener Rührkesselreaktoren 180</p> <p>6.6.2 Strömungsrohrreaktor mit Rückführung 181</p> <p>6.7 Reale homogene und quasihomogene Reaktoren 183</p> <p>6.7.1 Verweilzeitverteilung in chemischen Reaktoren 184</p> <p>6.7.2 Experimentelle Bestimmung der Verweilzeitverteilung 185</p> <p>6.7.3 Verweilzeitverteilung in idealen Reaktoren 187</p> <p>6.7.4 Verweilzeitmodelle realer Reaktoren 189</p> <p>6.7.5 Verweilzeitverhalten realer Reaktoren 192</p> <p>6.7.6 Einfluss der Verweilzeitverteilung und der Vermischung auf die Leistung realer Reaktoren 195</p> <p>6.7.7 Vermischung in realen Reaktoren 198</p> <p>6.8 Reale Mehrphasenreaktoren 204</p> <p>6.8.1 Fluid-Feststoff-Systeme 204</p> <p>6.8.2 Fluid-Fluid-Systeme (vgl. Abschnitt 5.3.2) 210</p> <p>6.8.3 Gasförmig-flüssig-fest-Systeme 214</p> <p>Literatur 217</p> <p><b>7 Auswahl und Auslegung chemischer Reaktoren 219</b></p> <p>7.1 Reaktorauswahl und reaktionstechnische Optimierung 219</p> <p>7.1.1 Einfache Reaktionen (Umsatzproblem) 219</p> <p>7.1.2 Komplexe Reaktionen (Ausbeuteproblem) 228</p> <p>7.2 Thermische Prozesssicherheit 237</p> <p>7.2.1 Theorie der Wärmeexplosion 237</p> <p>7.2.2 Parametrische Sensitivität 240</p> <p>7.2.3 Halbkontinuierlich betriebene Rührkesselreaktoren 242</p> <p>7.2.4 Kontinuierlich betriebene Rührkesselreaktoren 243</p> <p>7.2.5 Strömungsrohrreaktoren 243</p> <p>7.3 Mikrostrukturierte Reaktoren 243</p> <p>7.3.1 Homogene Reaktionen 244</p> <p>7.3.2 Feststoffkatalysierte Fluidreaktionen 250</p> <p>7.3.3 Fluid-Fluid-Reaktionen 252</p> <p>Literatur 253</p> <p><b>Teil III Grundoperationen 255<br /> </b><i>Jürgen Gmehling, Axel Brehm</i></p> <p><b>8 Thermodynamische Grundlagen für die Berechnung von Phasengleichgewichten 255</b></p> <p>8.1 Phasengleichgewichtsbeziehung 257</p> <p>8.2 Dampf-Flüssig-Gleichgewicht 257</p> <p>8.2.1 Anwendung von Zustandsgleichungen 258</p> <p>8.2.2 Virialgleichung 260</p> <p>8.2.3 Chemische Theorie 262</p> <p>8.2.4 Anwendung von Aktivitätskoeffizienten-Modellen 262</p> <p>8.2.5 Aktivitätskoeffizienten-Modelle 264</p> <p>8.3 Vorausberechnung von Phasengleichgewichten 267</p> <p>8.4 Konzentrationsabhängigkeit des Trennfaktors binärer Systeme 269</p> <p>8.4.1 Bedingung für das Auftreten azeotroper Punkte 271</p> <p>8.4.2 Rückstandslinien, Grenzdestillationslinien und Destillationsfelder 272</p> <p>8.5 Flüssig-Flüssig-Gleichgewicht 275</p> <p>8.6 Gaslöslichkeit 278</p> <p>8.7 Fest-Flüssig-Gleichgewicht 280</p> <p>8.8 Phasengleichgewicht für die überkritische Extraktion 284</p> <p>8.9 Adsorptionsgleichgewichte 285</p> <p>8.10 Osmotischer Druck 287</p> <p>Literatur 289</p> <p><b>9 Auslegung thermischer Trennverfahren 291</b></p> <p>9.1 Konzept der idealen Trennstufe 291</p> <p>9.2 Realisierung mehrerer Trennstufen 291</p> <p>9.3 Kontinuierliche Rektifikation 291</p> <p>9.3.1 Rektifikationskolonne 292</p> <p>9.3.2 Ermittlung der Zahl theoretischer Trennstufen 294</p> <p>9.3.3 Konzept der Übertragungseinheit 315</p> <p>9.4 Trennung azeotroper und eng siedender Systeme 316</p> <p>9.4.1 Rektifikative Trennung azeotroper und engsiedender Systeme ohne Zusatzstoff 317</p> <p>9.4.2 Rektifikation mit Hilfsstoffen 320</p> <p>9.4.3 Wasserdampfdestillation 325</p> <p>9.5 Reaktive Rektifikation 325</p> <p>9.6 Zahl der Kolonnen und mögliche Trennsequenzen 327</p> <p>9.6.1 Energieeinsparung 328</p> <p>9.7 Diskontinuierliche Rektifikation 330</p> <p>9.7.1 Einfache diskontinuierliche Destillation 330</p> <p>9.7.2 Mehrstufige diskontinuierliche Rektifikation 331</p> <p>9.8 Auslegung von Rektifikationskolonnen 333</p> <p>9.8.1 Bodenkolonnen 333</p> <p>9.8.2 Packungskolonnen 335</p> <p>9.8.3 Wärmetauscher 341</p> <p>9.9 Absorption 341</p> <p>9.9.1 Lösemittelauswahl 343</p> <p>9.9.2 McCabe-Thiele-Verfahren 344</p> <p>9.9.3 Kremser-Gleichung 346</p> <p>9.9.4 Chemische Absorption 348</p> <p>9.9.5 Absorberbauarten 349</p> <p>9.10 Flüssig-Flüssig-Extraktion 349</p> <p>9.10.1 Auswahl des Extraktionsmittels 351</p> <p>9.10.2 McCabe-Thiele-Verfahren 351</p> <p>9.10.2.1 Kremser-Gleichung 353</p> <p>9.10.3 Anwendung von Dreiecksdiagrammen 353</p> <p>9.10.4 Extraktoren 356</p> <p>9.11 Fest-Flüssig-Extraktion 358</p> <p>9.12 Extraktion mit überkritischen Fluiden 359</p> <p>9.13 Kristallisation 360</p> <p>9.13.1 Kristallisationsprozess 360</p> <p>9.13.2 Kristallisatoren 362</p> <p>9.14 Adsorption 363</p> <p>9.14.1 Adsorptionsmittel 364</p> <p>9.14.2 Adsorptions- und Desorptionsschritt 365</p> <p>9.14.3 Adsorberbauarten 366</p> <p>9.15 Entfernung der Restfeuchten, Entwässern und Trocknen 368</p> <p>9.15.1 Trocknungsgüter und Trocknungsarten 368</p> <p>9.15.2 Kriterien zur Auslegung von Trocknern 369</p> <p>9.15.3 Apparate zum technischen Trocknen 370</p> <p>9.16 Membrantrennverfahren 371</p> <p>9.16.1 Trennprinzip und Arbeitsweise 371</p> <p>9.16.2 Arten von Membrantrennverfahren 373</p> <p>9.16.3 Membranmodule 375</p> <p>Literatur 377</p> <p><b>10 Mechanische Grundoperationen 379</b></p> <p>10.1 Strömungslehre – Fluiddynamik in Reaktoren, Kolonnen und Rohrleitungen 379</p> <p>10.1.1 Strömungsarten, Reynoldssche Ähnlichkeit 379</p> <p>10.1.2 Strömungsgesetze 380</p> <p>10.1.3 Strömungsbedingter Druckverlust 382</p> <p>10.2 Erzeugen von Förderströmen – Pumpen, Komprimieren, Evakuieren 384</p> <p>10.2.1 Pumpencharakteristika und Pumpenwirkungsgrade 385</p> <p>10.2.2 Pumpen – Apparate zum Fördern von Flüssigkeiten 386</p> <p>10.2.3 Verdichten von Gasen 388</p> <p>10.2.4 Vakuumerzeugung 393</p> <p>10.3 Mischen fluider Phasen 394</p> <p>10.3.1 Mischen in flüssiger Phase 394</p> <p>10.3.2 Flüssigkeitsverteilung in der Gasphase 401</p> <p>10.4 Mechanische Trennverfahren 404</p> <p>10.4.1 Partikelabtrennung aus Flüssigkeiten 404</p> <p>10.4.2 Partikelabscheidung aus Gasströmen 413</p> <p>10.4.3 Trennen weiterer disperser Systeme 415</p> <p>10.5 Verarbeiten von Feststoffen 417</p> <p>10.5.1 Zerkleinern von Feststoffen 417</p> <p>10.5.2 Klassieren und Sortieren 422</p> <p>10.5.3 Formgebung 426</p> <p>Literatur 428</p> <p><b>Teil IV Verfahrensentwicklung 429<br /> </b><i>Arno Behr, Ulfert Onken, Regina Palkovits</i></p> <p><b>11 Gesichtspunkte der Verfahrensauswahl 429</b></p> <p>11.1 Das Konzept der Nachhaltigkeit 429</p> <p>11.2 Stoffliche Gesichtspunkte (Rohstoffauswahl und Syntheseroute) 431</p> <p>11.2.1 Nachhaltigkeit am Beispiel des Phenols – sieben technische Synthesewege 431</p> <p>11.2.2 Zusammenfassung 435</p> <p>11.3 Energieaufwand 436</p> <p>11.3.1 Energiearten und Energienutzung 436</p> <p>11.3.2 Wasserstoff 436</p> <p>11.4 Sicherheit 441</p> <p>11.4.1 Exotherme Reaktionen 441</p> <p>11.4.2 Brennbare und explosive Stoffe und Stoffgemische 443</p> <p>11.4.3 Toxische Stoffe 445</p> <p>11.4.4 Zusammenfassung und Folgerungen 446</p> <p>11.5 Umweltschutz im Sinne der Nachhaltigkeit 446</p> <p>11.5.1 Luftverunreinigungen 447</p> <p>11.5.2 Abwasserbelastungen 449</p> <p>11.5.3 Abfälle 454</p> <p>11.5.4 Zusammenfassung und Folgerungen 456</p> <p>11.6 Betriebsweise 456</p> <p>11.6.1 Beispiel: Hydrierung von Doppelbindungen 456</p> <p>11.6.2 Unterschiede zwischen diskontinuierlichen und kontinuierlichen Verfahren 458</p> <p>11.6.3 Entscheidungskriterien 460</p> <p>Literatur 461</p> <p><b>12 Verfahrensgrundlagen 463</b></p> <p>12.1 Ausgangssituation und Ablauf 463</p> <p>12.2 Verfahrensinformationen 464</p> <p>12.2.1 Übersicht 464</p> <p>12.2.2 Sicherheitstechnische Kenndaten 465</p> <p>12.2.3 Toxikologische Daten 467</p> <p>12.3 Stoff- und Energiebilanzen 469</p> <p>12.3.1 Stoff- und Energiebilanzen – Werkzeug in Verfahrensentwicklung und Anlagenprojektierung 469</p> <p>12.3.2 Stoffbilanzen 469</p> <p>12.3.3 Energiebilanzen 474</p> <p>12.4 Versuchsanlagen 474</p> <p>12.4.1 Notwendigkeit und Aufgaben 474</p> <p>12.4.2 Typen von Versuchsanlagen 475</p> <p>12.4.3 Planung einer Versuchsanlage 476</p> <p>12.5 Auswertung und Optimierung 476</p> <p>12.5.1 Versuchsplanung und Auswertung 477</p> <p>12.5.2 Prozess-Simulation und Prozessoptimierung 477</p> <p>Literatur 478</p> <p><b>13 Wirtschaftlichkeit von Verfahren und Produktionsanlagen 481</b></p> <p>13.1 Erlöse, Kosten und Gewinn 481</p> <p>13.2 Herstellkosten 482</p> <p>13.2.1 Vorkalkulation und Nachkalkulation 482</p> <p>13.2.2 Ermittlung des Kapitalbedarfs 482</p> <p>13.2.3 Ermittlung der Herstellkosten 485</p> <p>13.3 Kapazitätsauslastung und Wirtschaftlichkeit 487</p> <p>13.3.1 Erlöse und Gewinn 487</p> <p>13.3.2 Fixe Kosten und veränderliche Kosten 488</p> <p>13.3.3 Gewinn bzw. Verlust in Abhängigkeit von der Kapazitätsauslastung 489</p> <p>13.4 Wirtschaftlichkeit von Projekten 490</p> <p>13.4.1 Rentabilität als Maß für die Wirtschaftlichkeit 490</p> <p>13.4.2 Kapitalrückflusszeit 491</p> <p>13.4.3 Andere Methoden der Rentabilitätsbewertung 491</p> <p>13.4.4 Entscheidung zwischen Alternativen 492</p> <p>Literatur 494</p> <p><b>14 Planung und Bau von Anlagen 497</b></p> <p>14.1 Projektablauf 497</p> <p>14.2 Projektorganisation 498</p> <p>14.3 Genehmigungsverfahren für Chemieanlagen 500</p> <p>14.4 Anlagenplanung 500</p> <p>14.5 Projektabwicklung 503</p> <p>14.5.1 Ablaufplanung und ‑überwachung 503</p> <p>14.5.2 Bau und Montage 505</p> <p>Literatur 507</p> <p><b>Teil V Chemische Prozesse 509<br /> </b><i>Arno Behr, Ulfert Onken</i></p> <p><b>15 Organische Rohstoffe 509</b></p> <p>15.1 Erdöl 509</p> <p>15.1.1 Zusammensetzung und Klassifizierung 509</p> <p>15.1.2 Bildung und Vorkommen 510</p> <p>15.1.3 Förderung und Transport 511</p> <p>15.1.4 Erdölraffinerien 515</p> <p>15.1.5 Thermische Konversionsverfahren 519</p> <p>15.1.6 Katalytische Konversionsverfahren 520</p> <p>15.2 Erdgas 525</p> <p>15.2.1 Zusammensetzung und Klassifizierung 525</p> <p>15.2.2 Förderung und Transport 525</p> <p>15.2.3 Weiterverarbeitung 526</p> <p>15.3 Kohle 527</p> <p>15.3.1 Zusammensetzung und Klassifizierung 527</p> <p>15.3.2 Vorkommen 528</p> <p>15.3.3 Förderung 528</p> <p>15.3.4 Verarbeitung 529</p> <p>15.4 Nachwachsende Rohstoffe 536</p> <p>15.4.1 Bedeutung der nachwachsenden Rohstoffe 536</p> <p>15.4.2 Fette und Öle 537</p> <p>15.4.3 Kohlenhydrate 542</p> <p>15.4.4 Pflanzliche Sekrete und Extrakte 548</p> <p>Literatur 549</p> <p><b>16 Organische Grundchemikalien 551</b></p> <p>16.1 Alkane 551</p> <p>16.1.1 Herstellung 551</p> <p>16.1.2 Verwendung 552</p> <p>16.2 Alkene 555</p> <p>16.2.1 Herstellung 555</p> <p>16.2.2 Verwendung 562</p> <p>16.3 Aromaten 564</p> <p>16.3.1 Herstellung 564</p> <p>16.3.2 Verwendung 567</p> <p>16.4 Acetylen 570</p> <p>16.4.1 Herstellung 570</p> <p>16.4.2 Verwendung 572</p> <p>16.5 Synthesegas 573</p> <p>16.5.1 Herstellung 573</p> <p>16.5.2 Verwendung 576</p> <p>16.5.3 Kohlenmonoxid 577</p> <p>Literatur 578</p> <p><b>17 Organische Zwischenprodukte 581</b></p> <p>17.1 Sauerstoffhaltige Verbindungen 581</p> <p>17.1.1 Alkohole 581</p> <p>17.1.2 Phenole 591</p> <p>17.1.3 Ether 591</p> <p>17.1.4 Epoxide 592</p> <p>17.1.5 Aldehyde 594</p> <p>17.1.6 Ketone 599</p> <p>17.1.7 Carbonsäuren 599</p> <p>17.2 Stickstoffhaltige Verbindungen 606</p> <p>17.2.1 Amine 606</p> <p>17.2.2 Lactame 608</p> <p>17.2.3 Nitrile 608</p> <p>17.2.4 Isocyanate 611</p> <p>17.3 Halogenhaltige Verbindungen 612</p> <p>17.3.1 Chlormethane 612</p> <p>17.3.2 Chlorderivate höherer Aliphaten 613</p> <p>17.3.3 Chloraromaten 615</p> <p>17.3.4 Fluorverbindungen 616</p> <p>Literatur 618</p> <p><b>18 Anorganische Grund- und Massenprodukte 621</b></p> <p>18.1 Anorganische Schwefelverbindungen 621</p> <p>18.1.1 Schwefel und Sulfide 621</p> <p>18.1.2 Schwefeldioxid 621</p> <p>18.1.3 Schwefeltrioxid und Schwefelsäure 622</p> <p>18.2 Anorganische Stickstoffverbindungen 622</p> <p>18.2.1 Ammoniak 622</p> <p>18.2.2 Salpetersäure 626</p> <p>18.2.3 Harnstoff und Melamin 627</p> <p>18.3 Chlor und Alkalien 627</p> <p>18.3.1 Chlor und Alkalilauge durch Alkalichloridelektrolyse 627</p> <p>18.3.2 Natronlauge und Soda 629</p> <p>18.4 Phosphorverbindungen 630</p> <p>18.4.1 Elementarer Phosphor 630</p> <p>18.4.2 Phosphorsäure und Phosphate 631</p> <p>18.5 Technische Gase 632</p> <p>18.5.1 Sauerstoff und Stickstoff 632</p> <p>18.5.2 Edelgase 633</p> <p>18.5.3 Kohlendioxid 634</p> <p>18.6 Düngemittel 634</p> <p>18.6.1 Bedeutung der Düngemittel 634</p> <p>18.6.2 Stickstoffdüngemittel 635</p> <p>18.6.3 Phosphordüngemittel 635</p> <p>18.6.4 Kalidüngemittel 636</p> <p>18.6.5 Mehrnährstoffdünger 636</p> <p>18.6.6 Wirtschaftliche Betrachtung 636</p> <p>18.7 Metalle 636</p> <p>18.7.1 Stähle 636</p> <p>18.7.2 Nichteisenmetalle und ihre Legierungen 637</p> <p>18.7.3 Korrosion und Korrosionsschutz 637</p> <p>Literatur 638</p> <p><b>19 Chemische Endprodukte 641</b></p> <p>19.1 Polymere 641</p> <p>19.1.1 Aufbau und Synthese von Polymeren 641</p> <p>19.1.2 Polymerisationstechnik 645</p> <p>19.1.3 Massenkunststoffe 648</p> <p>19.1.4 Fasern 653</p> <p>19.1.5 Klebstoffe 653</p> <p>19.1.6 Hochtemperaturfeste Kunststoffe 654</p> <p>19.1.7 Elektrisch leitfähige Polymere 654</p> <p>19.1.8 Flüssigkristalline Polymere 655</p> <p>19.1.9 Biologisch abbaubare Polymere 655</p> <p>19.2 Tenside und Waschmittel 655</p> <p>19.2.1 Aufbau und Eigenschaften 655</p> <p>19.2.2 Anionische Tenside 656</p> <p>19.2.3 Kationische Tenside 658</p> <p>19.2.4 Nichtionische Tenside 658</p> <p>19.2.5 Amphotere Tenside 661</p> <p>19.2.6 Vergleich der Tensidklassen 661</p> <p>19.2.7 Anwendungsgebiete 661</p> <p>19.3 Farbstoffe 666</p> <p>19.3.1 Übersicht 666</p> <p>19.3.2 Azofarbstoffe 667</p> <p>19.3.3 Carbonylfarbstoffe 668</p> <p>19.3.4 Methinfarbstoffe 669</p> <p>19.3.5 Phthalocyanine 669</p> <p>19.3.6 Färbevorgänge 670</p> <p>19.4 Pharmaka 672</p> <p>19.4.1 Allgemeines 672</p> <p>19.4.2 Arten pharmazeutischer Produkte 672</p> <p>19.4.3 Wirkstoffherstellung durch chemische Synthese 676</p> <p>19.4.4 Wirkstoffherstellung mit Biokatalysatoren 676</p> <p>19.4.5 Wirkstoffherstellung durch Fermentationsverfahren 678</p> <p>19.4.6 Sonstige Verfahren zur Wirkstoffherstellung 681</p> <p>19.5 Pflanzenschutzmittel 681</p> <p>19.5.1 Bedeutung des Pflanzenschutzes 681</p> <p>19.5.2 Insektizide 681</p> <p>19.5.3 Herbizide 683</p> <p>19.5.4 Fungizide 684</p> <p>19.5.5 Marktdaten und Entwicklungstrends 685</p> <p>19.6 Metallorganische Verbindungen 685</p> <p>19.7 Silicone 687</p> <p>19.7.1 Struktur und Eigenschaften 687</p> <p>19.7.2 Herstellung der Ausgangsverbindungen 688</p> <p>19.7.3 Herstellung der Silicone 689</p> <p>19.7.4 Technische Siliconerzeugnisse 691</p> <p>19.8 Zeolithe 692</p> <p>Literatur 693</p> <p>Anhang 1 Größen zur Charakterisierung von Reaktionen, Verfahren und Anlagen 697</p> <p>Anhang 2 Tabellen zu Reinstoffdaten 699</p> <p>Anhang 3 Graphische Symbole für Fließschemata nach EN ISO 10 628 703</p> <p>Stichwortverzeichnis 709</p>
"Aufgrund seiner didaktischen und anwendungsorientierten Ausrichtung eignet sich das Lehrbuch nicht nur fur Studierende der Chemie, Verfahrenstechnik und Technischen Chemie sondern auch fur Ingenieure anderer Fachrichtungen, Betriebswirtschaftler und Chemielehrer als Nachschlagewerk und Handbuch."<br> Mitteilungsblatt VDLUFA (Nr.2, 2014)<br> <br> "Ein empfehlenswertes Lehrbuch und Nachschlagewerk?<br> Chemie in Labor und Biotechnik (01.02.2014)<br> <br> "didaktisch, experimentell ausgewogen und anwendungsorientiert au?erst gelungen"<br> CHEManager-online.com (15.01.2014)<br> <br> "Endlich - ein umfassendes Lehrbuch zur technischen Chemie in deutscher Sprache."<br> Metall (12/2013, 12.12.2013)<br> <br> "sehr gelungenes und empfehlenswertes Fachbuch"<br> app.uni-regensburg.de - Fachschaft Chemie (15.10.2013)<br> <br> "au?erst gelungen"<br> GIESSEREI RUNDSCHAU (9-10/2013, 01.09.2013)<br> <br> "Kompetent und anschaulich... ein au?erst gelungenes Lehrbuch, das zudem auch fur den Chemiker oder Verfahrensingenieur in der industriellen Praxis als Nachschlagewerk sehr hilfreich sein kann."<br> Biologie in unserer Zeit<br> <br> "Endlich gibt es ein neues Lehrbuch auf Deutsch, das den Kernbereich der technischen Chemie umfassend abdeckt. Das Buch vereinigt auf einzigartige Weise das grundlegende Wissen aus den tragenden Saulen der technischen Chemie ... Technische Chemie deckt somit den Inhalt mehrerer alterer Lehrbucher ab... Hervorragend sind Sicherheitsaspekte in die Kapitel des Buches eingeflochten... Bei der Erarbeitung des Stoffs sind die zahlreichen Rechenbeispiele au?erst hilfreich, deren Musterlosungen leicht nachzuvollziehbar sind... Insgesammt ist das Buch au?erst ansprechend und gelungen und hat das Potential, das grundlegende Standardwerk fur das Studium in technischer Chemie sowie ein wichtiges Nachschlagewerk fur die berufliche Praxis zu werden."<br> Nachrichten aus der Chemie<br> <br> "...Neben der Darstellung der Grundlagen bestand ein Ziel der Autoren auch darin, Verknupfungen zwischen den verschiedenen Sachgebieten aufzuzeigen. Dies ist bestens gelungen. Das gesamte Gebiet der technischen Chemie und der Verfahrenstechnik wird grundlegend, jedoch in komprimierter Form dargeboten."<br> Filtrieren und Separieren, 2/2007
<p>Das grundlegende Lehrbuch der Technischen Chemie mit hohem Praxisbezug jetzt in der zweiten<br /> Auflage:</p> <p>?? beschreibt didaktisch äußerst gelungen die Bereiche – chemische Reaktionstechnik, Grundoperationen, Verfahrensentwicklung sowie chemische Prozesse</p> <p>?? alle Kapitel wurden komplett überarbeitet und aktualisiert</p> <p>?? NEU: umfangreiches Kapitel über Katalyse als Schlüsseltechnologie in der chemischen Industrie.<br /> Homogene und Heterogene Katalyse, aber auch Biokatalyse werden ausführlich behandelt</p> <p>?? zahlreiche Fragen als Zusatzmaterial für Studenten online auf Wiley-Vch erhältlich</p> <p>?? unterstützt das Lernen durch zahlreiche im Text eingestreute Rechenbeispiele, inklusive Lösung</p> <p>?? setzt neben einem grundlegenden chemischen Verständnis und Grundkenntnissen der Physikalischen<br /> Chemie und Mathematik kein Spezialwissen voraus</p> <p>Ideal für Studierende der Chemie, des Chemieingenieurwesens und der Verfahrenstechnik in<br /> Bachelor- und Masterstudiengängen.</p> <p>Begleitmaterial für Dozenten verfügbar unter <a href="http://www.wiley-vch.de/textbooks">www.wiley-vch.de/textbooks</a></p> <p><b>Aus Rezensionen zur Vorauflage:</b></p> <p><i>„Endlich gibt es ein neues Lehrbuch auf Deutsch, das den Kernbereich der technischen Chemie umfassend abdeckt. Das Buch vereinigt auf einzigartige Weise das grundlegende Wissen aus den tragenden Säulen der technischen Chemie ... Technische Chemie deckt somit den Inhalt mehrerer älterer Lehrbücher ab...Hervorragend sind Sicherheitsaspekte in die Kapitel des Buches eingeflochten... Bei der Erarbeitung des Stoffs sind die zahlreichen Rechenbeispiele äußerst hilfreich, deren Musterlösungen leicht nachzuvollziehen sind... Insgesamt ist das Buch äußerst ansprechend und gelungen und hat das Potential, das grundlegende Standardwerk für das Studium in technischer Chemie sowie ein wichtiges Nachschlagewerk für die berufliche Praxis zu werden.“</i><br /> Nachrichten aus der Chemie</p> <p><br /> <i>„...Neben der Darstellung der Grundlagen bestand ein Ziel der Autoren auch darin, Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Sachgebieten aufzuzeigen. Dies ist bestens gelungen. Das gesamte Gebiet der technischen Chemie und der Verfahrenstechnik wird grundlegend, jedoch in komprimierter Form dargeboten.“</i><br /> Filtrieren und Separieren</p>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Hot-Melt Extrusion
Hot-Melt Extrusion
von: Dennis Douroumis
PDF ebook
126,99 €
Hot-Melt Extrusion
Hot-Melt Extrusion
von: Dennis Douroumis
EPUB ebook
126,99 €
Kunststoffe
Kunststoffe
von: Wilhelm Keim
PDF ebook
99,99 €