Details

Lehrbuch der Biochemie


Lehrbuch der Biochemie


3. Auflage

von: Donald Voet, Judith G. Voet, Charlotte W. Pratt

70,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: PDF
Veröffentl.: 15.04.2019
ISBN/EAN: 9783527821235
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 1491

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Mit erweiterten Lernhilfen vermittelt auch die dritte Auflage des "Voet" die unverzichtbaren Grundlagen und zentralen Themen der Biochemie. Die chemische Perspektive wird ergänzt durch wichtige Anwendungen aus Biotechnologie, Medizin und Pharmazie.
<p><b>Teil I Einführung 1</b></p> <p><b>Kapitel 1 Einführung in die Chemie des Lebens 3</b></p> <p>1.1 Der Ursprung des Lebens 3</p> <p>1.2 Zelluläre Strukturen 7</p> <p>1.3 Thermodynamik 14</p> <p><b>Kapitel 2 Wasser 29</b></p> <p>2.1 Physikalische Eigenschaften von Wasser 29</p> <p>2.2 Chemische Eigenschaften von Wasser 39</p> <p><b>Teil II Biomoleküle 53</b></p> <p><b>Kapitel 3 Nucleotide, Nucleinsäuren und genetische Information 55</b></p> <p>3.1 Nucleotide 56</p> <p>3.2 Einführung in die Nucleinsäurestruktur 59</p> <p>3.3 Übersicht über die Nucleinsäurefunktion 64</p> <p>3.4 Nucleinsauresequenzierung 67</p> <p>3.5 Manipulierung der DNA 81</p> <p><b>Kapitel 4 Aminosäuren 101</b></p> <p>4.1 Aminosäurestrukturen 103</p> <p>4.2 Stereochemie 110</p> <p>4.3 Aminosäurederivate 114</p> <p><b>Kapitel 5 Proteine: Primärstruktur 121</b></p> <p>5.1 Diversität von Polypeptiden 121</p> <p>5.2 Proteinreinigung 124</p> <p>5.3 Proteinsequenzierung 135</p> <p>5.4 Evolution von Proteinen 147</p> <p><b>Kapitel 6 Dreidimensionale Struktur von Proteinen 163</b></p> <p>6.1 Sekundärstruktur 164</p> <p>6.2 Tertiärstruktur 178</p> <p>6.3 Quartärstruktur und Symmetrie 192</p> <p>6.4 Proteinfaltung und Stabilität 194</p> <p>6.5 Proteinfaltung 200</p> <p><b>Kapitel 7 Proteinfunktion: Myoglobin und Hämoglobin, Muskelkontraktion und Antikörper 221</b></p> <p>7.1 Sauerstoffbindung an Myoglobin und Hämoglobin 221</p> <p>7.2 Muskelkontraktion 243</p> <p>7.3 Antikörper 256</p> <p><b>Kapitel 8 Kohlenhydrate 269</b></p> <p>8.1 Monosaccharide 269</p> <p>8.2 Polysaccharide 277</p> <p>8.3 Glykoproteine 286</p> <p><b>Kapitel 9 Lipide und biologische Membranen 299</b></p> <p>9.1 Klassifizierung der Lipide 299</p> <p>9.2 Lipiddoppelschichten 315</p> <p>9.3 Membranproteine 319</p> <p>9.4 Membranstruktur und -aufbau 327</p> <p><b>Kapitel 10 Membrantransport 357</b></p> <p>10.1 Thermodynamik des Transports 357</p> <p>10.2 Passiv vermittelter Transport 359</p> <p>10.3 Aktiver Transport 375</p> <p><b>Teil III Enzyme 391</b></p> <p><b>Kapitel 11 Enzymatische Katalyse 393</b></p> <p>11.1 Allgemeine Eigenschaften von Enzymen 394</p> <p>11.2 Aktivierungsenergie und Reaktionsverlauf 399</p> <p>11.3 Katalysemechanismen 401</p> <p>11.4 Lysozym 412</p> <p>11.5 Serinproteasen 419</p> <p><b>Kapitel 12 Enzymkinetik, Hemmung und Regulation 439</b></p> <p>12.1 Reaktionskinetik 439</p> <p>12.2 Enzymhemmung 452</p> <p>12.3 Regulation der Enzymaktivität 462</p> <p>12.4 Arzneistoffentwicklung (<i>Drug Design</i>) 472</p> <p><b>Kapitel 13 Biochemische Signale 487</b></p> <p>13.1 Hormone 487</p> <p>13.2 Rezeptor-Tyrosinkinasen 495</p> <p>13.3 Heterotrimere G-Proteine 512</p> <p>13.4 Der Phosphatidylinositolweg 523</p> <p><b>Teil IV Metabolismus 537</b></p> <p><b>Kapitel 14 Einführung in den Stoffwechsel 539</b></p> <p>14.1 Allgemeine Einführung in den Stoffwechsel 539</p> <p>14.2 Energiereiche Verbindungen 550</p> <p>14.3 Redoxreaktionen (Reduktions-Oxidations-Reaktionen) 561</p> <p>14.4 Experimentelle Ansätze zur Untersuchung von Stoffwechselvorgängen 567</p> <p><b>Kapitel 15 Glucose-Katabolismus 581</b></p> <p>15.1 Übersicht über die Glykolyse 583</p> <p>15.2 Die einzelnen Reaktionsschritte der Glykolyse 585</p> <p>15.3 Gärung: Der anaerobe Weg des Pyruvats 602</p> <p>15.4 Kontrolle der Glykolyse 608</p> <p>15.5 Stoffwechsel von anderen Hexosen als Glucose 615</p> <p>15.6 Der Pentosephosphatweg 620</p> <p><b>Kapitel 16 Glykogenstoffwechsel und Gluconeogenese 635</b></p> <p>16.1 Glykogenabbau 636</p> <p>16.2 Glykogensynthese 645</p> <p>16.3 Kontrolle des Glykogenstoffwechsels 649</p> <p>16.4 Gluconeogenese 659</p> <p>16.5 Biosynthesewege für andere Kohlenhydrate 667</p> <p><b>Kapitel 17 Citratcyclus 677</b></p> <p>17.1 Überblick 678<br /><br />17.2 Synthese von Acetyl-Coenzym A 681</p> <p>17.3 Die Enzyme des Citratcyclus 689</p> <p>17.4 Regulation des Citratcyclus 697</p> <p>17.5 Mit dem Citratcyclus verbundene Reaktionen 702</p> <p><b>Kapitel 18 Elektronentransport und oxidative Phosphorylierung 715</b></p> <p>18.1 Das Mitochondrion 716</p> <p>18.2 Elektronentransport 721</p> <p>18.3 Oxidative Phosphorylierung 742</p> <p>18.4 Kontrolle des oxidativen Stoffwechsels 756</p> <p><b>Kapitel 19 Photosynthese 769</b></p> <p>19.1 Chloroplasten 770</p> <p>19.2 Die Lichtreaktion 775</p> <p>19.3 Die Dunkelreaktion 794</p> <p><b>Kapitel 20 Lipidstoffwechsel 811</b></p> <p>20.1 Verdauung, Resorption und Transport von Lipiden 811</p> <p>20.2 Fettsäureoxidation 820</p> <p>20.3 Ketonkörper 837</p> <p>20.4 Fettsäurebiosynthese 839</p> <p>20.5 Regulation des Fettsäurestoffwechsels 851</p> <p>20.6 Synthese von Membranlipiden 853</p> <p>20.7 Cholesterinstoffwechsel 861</p> <p><b>Kapitel 21 Aminosäuremetabolismus 879</b></p> <p>21.1 Intrazellulärer Proteinabbau 879</p> <p>21.2 Aminosäuredesaminierung 885</p> <p>21.3 Der Harnstoffcyclus 891</p> <p>21.4 Aminosäureabbau 896</p> <p>21.5 Aminosäurebiosynthese 912</p> <p>21.6 Andere Produkte des Aminosäurestoffwechsels 924</p> <p>21.7 Stickstofffixierung 932</p> <p><b>Kapitel 22 Energiestoffwechsel der Säuger: Vernetzung und Regulation 945</b></p> <p>22.1 Spezialisierung von Organen 945</p> <p>22.2 Hormonelle Kontrolle des Metabolismus der Energieträger im Körper 955</p> <p>22.3 Stoffwechselhomöostase: Die Regulation von Energiestoffwechsel, Appetit und Körpergewicht 961</p> <p>22.4 Störungen im Energiestoffwechsel 967</p> <p><b>Teil V Genexpression und Replikation 983</b></p> <p><b>Kapitel 23 Nucleotidmetabolismus 985</b></p> <p>23.1 Synthese von Purinribonucleotiden 985</p> <p>23.2 Synthese von Pyrimidinribonucleotiden 993</p> <p>23.3 Bildung von Desoxyribonucleotiden 997</p> <p>23.4 Nucleotidabbau 1008</p> <p><b>Kapitel 24 Struktur von Nucleinsäuren 1021</b></p> <p>24.1 Die DNA-Helix 1022</p> <p>24.2 Strukturstabilisierende Kräfte bei Nucleinsäuren 1039</p> <p>24.3 Fraktionierung von Nucleinsäuren 1048</p> <p>24.4 DNA-Protein-Wechselwirkungen 1051</p> <p>24.5 Eukaryotische Chromosomenstruktur 1062</p> <p><b>Kapitel 25 DNA-Replikation, DNA-Reparatur und Rekombination 1075</b></p> <p>25.1 DNA-Replikation: Ein Überblick 1076</p> <p>25.2 DNA-Replikation in Prokaryoten 1078</p> <p>25.3 Eukaryotische DNA-Replikation 1094</p> <p>25.4 DNA-Schäden 1101</p> <p>25.5 DNA-Reparatur 1105</p> <p>25.6 Rekombination 1112</p> <p><b>Kapitel 26 Transkription und RNA-Prozessierung 1139</b></p> <p>26.1 Prokaryotische RNA-Transkription 1139</p> <p>26.2 Transkription in Eukaryoten 1151</p> <p>26.3 Posttranskriptionale Prozessierung 1167</p> <p><b>Kapitel 27 Proteinbiosynthese 1193</b></p> <p>27.1 Der genetische Code 1193</p> <p>27.2 Transfer-RNA und ihre Aminoacylierung 1199</p> <p>27.3 Ribosomen 1210</p> <p>27.4 Translation 1218</p> <p>27.5 Posttranslationale Bearbeitung 1242</p> <p><b>Kapitel 28 Regulation der Genexpression 1255</b></p> <p>28.1 Organisation des Genoms 1255</p> <p>28.2 Regulation der prokaryotischen Genexpression 1265</p> <p>28.3 Regulation der eukaryotischen Genexpression 1277</p> <p>28.4 Zellcyclus, Krebs, Apoptose und Entwicklung 1311</p> <p>Glossar 1335</p> <p>Lösungen zu den Aufgaben 1366</p> <p>Stichwortverzeichnis 1440</p>
Donald Voet studierte am California Institute of Technology und in Harvard. Er lehrte und forschte fast 40 Jahre an der University of Pennsylvania und war daneben in der Ausbildungskommission der Internationalen Union fur Biochemie und Molekularbiologie (IUBMB) tatig. Neben den vier Vorauflagen dieses Lehrbuchs hat er auch das Fortgeschrittenenlehrbuch "Biochemistry" mit verfasst.<br> <br> Judith Voet studierte an der Brandeis University und an der University of Pennsylvania. Sie unterrichtete 26 Jahre lang Bachelor- und Masterstudenten in Biochemie, zuletzt am Swarthmore College in Pennsylvania. Genau wie ihr Mann Donald war sie in der Ausbildungskommission der IUBMB tatig und gab gemeinsam mit ihm die Zeitschrift "Biochemistry and Molecular Biology Education" heraus fur die beide noch Mitglieder des Editorial Board sind.<br> <br> Charlotte Pratt studierte an der University of Notre Dame und an der Duke University. Als Donald und Judith Voets sie zur Mitarbeit einluden, hatte sie bereits mehrere Lehrbucher redigiert oder selbst geschrieben. Seit 2004 unterrichtet sie an der Seattle Pacific University Biologen und Chemiker und ist Koautorin des Lehrbuchs "Essential Biochemistry".<br>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Molekularbiologie der Zelle
Molekularbiologie der Zelle
von: Bruce Alberts, Alexander D. Johnson, Julian Lewis, David Morgan, Martin Raff, Keith Roberts, Peter Walter
PDF ebook
124,99 €
Terpene
Terpene
von: Eberhard Breitmaier
PDF ebook
40,99 €
Reaktionen der organischen Chemie
Reaktionen der organischen Chemie
von: Helmut Krauch, Werner Kunz
PDF ebook
124,99 €