Details

Korrekt schreiben nach DIN 5008 für Dummies


Korrekt schreiben nach DIN 5008 für Dummies


Für Dummies 1. Aufl.

von: Uwe Freund

12,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: EPUB
Veröffentl.: 10.11.2020
ISBN/EAN: 9783527823109
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 256

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Möchten Sie mit Ihren Texten und Schriftstücken gut ankommen? Eine Bewerbung oder ein Angebot mit formalen Fehlern werden schnell im ersten Durchgang aussortiert. Die Schreiber von fehlerhaften und altbackenen E-Mails werden oft auch fachlich für inkompetent gehalten. Dieses Buch richtet sich an alle, die im Beruf und privat jeweils korrekt und wirkungsvoll schreiben möchten oder müssen. Es zeigt Ihnen, welche Normen und Vorgaben es gibt, welche sinnvoll und hilfreich sind und wo sie gezielt von den Normen abweichen sollten.
<p>Über den Autor 9</p> <p><b>Einleitung 21</b></p> <p>Über dieses Buch 21</p> <p>Konventionen in diesem Buch 22</p> <p>Törichte Annahmen über die Leser 22</p> <p>Wie dieses Buch aufgebaut ist 23</p> <p>Teil I: Sie möchten also mit formal perfekten Texten glänzen 23</p> <p>Teil II: So kommt Ihre Kommunikation an: Briefe, E Mails, elektronischer Schriftverkehr 23</p> <p>Teil III: Was Sie noch wissen müssen: DIN 5008 und ein paar Schritte weiter 24</p> <p>Teil IV: Der Top-Ten-Teil 24</p> <p>Symbole in diesem Buch 24</p> <p>Wie es weitergeht 25</p> <p><b>Teil I: Sie möchten also mit formal perfekten Texten glänzen</b><b> 27</b></p> <p><b>Kapitel 1 Perfekt in Form: DIN 5008</b> <b>29</b></p> <p>Warum Sie sich an die Normen und Regeln halten sollten 29</p> <p>Wann Sie sich nicht an die Normen und Regeln halten sollten 30</p> <p>DIN 5008: Alle formalen Vorgaben für Schreibweisen von A bis Z 31</p> <p>@ zur Ansprache einzelner Personen in der E-Mail 31</p> <p>Abkürzungen 32</p> <p>Anführungszeichen 33</p> <p>Anschriften: Anschriftenfeld 35</p> <p>Anschriften: Titel, akademische Grade, Ämter, Funktionen, Berufe 38</p> <p>Apostroph 44</p> <p>Aufzählungen 44</p> <p>Auslassungspunkte 45</p> <p>Befehle und Tastenkombinationen 45</p> <p>Bindestrich 46</p> <p>Bruchstrich 46</p> <p>Datumsangaben 47</p> <p>Einheiten 48</p> <p>et-Zeichen: & 48</p> <p>Fettdruck 48</p> <p>Gedankenstrich 49</p> <p>Gegen / 51</p> <p>Gliederung von Texten 51</p> <p>Hausnummern 51</p> <p>Hervorhebungen 52</p> <p>Klammern 52</p> <p>Kontonummern 52</p> <p>Leerzeichen 53</p> <p>Nachsilben 54</p> <p>Paragraf 54</p> <p>Postfachnummern 55</p> <p>Postleitzahlen 55</p> <p>Prozent und Promille 55</p> <p>Rechenzeichen 55</p> <p>Schrägstrich 56</p> <p>Striche 56</p> <p>Straßennamen 57</p> <p>Tabellen 57</p> <p>Telefon- und Faxnummern 58</p> <p>Temperaturangaben 59</p> <p>Text 59</p> <p>Uhrzeitangaben 59</p> <p>Verhältniszeichen : 60</p> <p>Währungen 60</p> <p>Winkelangaben 61</p> <p>Zahlen 61</p> <p>Zeichen für Wörter 61</p> <p>Kompakter Überblick: Was hat sich bei der DIN 5008 von 2020 geändert? 62</p> <p>@ zur Ansprache einzelner Personen in der E-Mail 62</p> <p>Abkürzungen 63</p> <p>Anführungszeichen 63</p> <p>Anschriften: Anschriftenfeld 65</p> <p>Anschriften: Titel, akademische Grade, Ämter, Funktionen, Berufe 67</p> <p>Apostroph 67</p> <p>Aufzählungen 68</p> <p>Auslassungspunkte 68</p> <p>Befehle und Tastenkombinationen 68</p> <p>Bruchstrich 69</p> <p>Einheiten 69</p> <p>et-Zeichen: & 70</p> <p>Fettdruck 70</p> <p>Gedankenstrich 70</p> <p>Gliederung von Texten 73</p> <p>Hervorhebungen 73</p> <p>Leerzeichen 73</p> <p>Rechenzeichen 74</p> <p>Schrägstrich 75</p> <p>Striche 75</p> <p>Tabellen 75</p> <p>Text 76</p> <p>Zahlen 76</p> <p>Zeichen für Wörter 77</p> <p>Schreibnormen in anderen deutschsprachigen Ländern 77</p> <p>Alles klar? Übung: DIN 5008 78</p> <p><b>Kapitel 2 Schnell lesbare Texte: Korrekte Rechtschreibung</b> <b>81</b></p> <p>Warum hat man 1998 überhaupt die Rechtschreibung reformiert? 82</p> <p>Laut-Buchstaben-Zuordnung 83</p> <p>Der scharfe s-Laut: Nach kurzem Vokal steht »ss« 83</p> <p>Zusammentreffen mehrerer Konsonantenbuchstaben: Alle Buchstaben bleiben erhalten 84</p> <p>Schreibungen nach Wortstamm 85</p> <p>Systematisierung von Einzelfällen 86</p> <p>Anpassungen von Fremdwörtern 87</p> <p>Hauptwörter werden großgeschrieben 88</p> <p>Tageszeiten 89</p> <p>Ordnungszahlen 89</p> <p>Steigerungsformen 89</p> <p>Unbestimmte Mengenangaben 90</p> <p>Redewendungen 90</p> <p>Sprachen und Farben mit Präposition 91</p> <p>Ableitungen von Personennamen 91</p> <p>Paarweise Redewendungen, die sich auf Personen beziehen 91</p> <p>Du, dich, dir, euch 91</p> <p>Getrennt- und Zusammenschreibung 92</p> <p>Substantiv (Hauptwort) + Verb 92</p> <p>Adjektiv (Eigenschaftswort) + Verb 93</p> <p>Verb (Tätigkeitswort) + Verb 94</p> <p>Adverb/Partikel + Verb 95</p> <p>Adverbien und andere Verbindungen 95</p> <p>Zusammenschreibung bei mehrteiligen Fremdwörtern 96</p> <p>Schreibungen mit Bindestrich 97</p> <p>Bindestrich zur Leseerleichterung 97</p> <p>Silbentrennung 98</p> <p>Alles klar? Übungen zur Rechtschreibung 100</p> <p>Laute und Buchstaben 100</p> <p>Das Stamm-Prinzip 100</p> <p>Hauptwörter werden großgeschrieben 101</p> <p>Sonderregelungen entfallen 102</p> <p>Zusammen- und Getrenntschreibung von Verben 104</p> <p>Abschlussübung 109</p> <p><b>Kapitel 3 Sätze mit klarer Struktur: Sieben Kommaregeln</b> <b>111</b></p> <p>Alle Regeln in der Übersicht 111</p> <p>Regel 1: Teilsatz, Teilsatz 112</p> <p>2 Einschübe, Zusätze, Nachträge 113</p> <p>3 Aufzählungen 114</p> <p>4 »sondern« 114</p> <p>5 Nachgestellte Erläuterung 114</p> <p>6 Anreden und Ausrufe 115</p> <p>7 Infinitive mit »zu« 115</p> <p>Toleranzregelungen in der Kommasetzung 117</p> <p>Alles klar? Übung: Kommasetzung 118</p> <p><b>Teil II: So kommt Ihre Kommunikation an: Briefe, E-Mails, elektronischer Schriftverkehr</b><b> 119</b></p> <p><b>Kapitel 4 Der perfekte visuelle Eindruck: Maße und Platzierungen bei Briefen und E-Mails</b> <b>121</b></p> <p>Gibt’s auch noch: Briefe 121</p> <p>Anschrift 123</p> <p>Informationsblock 123</p> <p>Betreff und Teilbetreff 123</p> <p>Brieftext 125</p> <p>Gruß 125</p> <p>Unterschrift 126</p> <p>Anlagen 126</p> <p>Verteiler 127</p> <p>Schreiben zu besonderen Anlässen 127</p> <p>Elektronischer Schriftverkehr 128</p> <p>Signatur 128</p> <p>Beispiel für eine geschäftliche Signatur: 129</p> <p>Beispiel für eine private Signatur: 129</p> <p><b>Kapitel 5 Auch der Inhalt muss passen: E-Mails und Briefe</b> <b>131</b></p> <p>Warum wir heute anders schreiben – ungünstige Formulierungen vermeiden 131</p> <p>Leichte Lesbarkeit und Verständlichkeit stehen über allem 132</p> <p>Briefe und E-Mails strukturieren 133</p> <p>Beispiel: Struktur und Argumentation bei Zusagen 134</p> <p>Beispiel: Struktur und Argumentation bei Absagen 134</p> <p>Beispiel: Ablehnung an Versicherten oder Kunden 135</p> <p>Beispiel: Absage Sponsoring 135</p> <p>Beispiel: Absage an Bewerber 135</p> <p>Beispiel: Absage der Teilnahme an einer Veranstaltung 136</p> <p>Beispiel: Mahnung 136</p> <p>Geht gar nicht mehr: Formulierungen, die Sie unbedingt vermeiden müssen 137</p> <p>Schreiben Sie modern 137</p> <p>Behandeln Sie den Empfänger als Partner 138</p> <p>Schreiben Sie prägnant und übersichtlich 139</p> <p>Seien Sie höflich, freundlich und persönlich 139</p> <p>Schreiben Sie positiv und psychologisch geschickt 140</p> <p>Geben Sie nur sinnvolle Informationen 140</p> <p>Nennen Sie jede Information nur einmal 141</p> <p>Beispielschreiben 141</p> <p>Beispiel: Auftragsbestätigung 141</p> <p>Beispiel: Anfrage 141</p> <p>Beispiel: mit emotionalem Einstieg 142</p> <p>Beispiel: Angebotsanschreiben 142</p> <p>Beispiel: Geburtstagsgrüße 142</p> <p>Beispiel: Jubiläumsgrüße 143</p> <p>Beispiel: Glückwünsche zur Geburt eines Kinds 143</p> <p>Beispiel: Jahreswechsel 143</p> <p>Beispiel: Kondolenzformulierung in geschäftlichen Schreiben 144</p> <p>Beispiel: Eigenständiges Kondolenzschreiben 144</p> <p><b>Kapitel 6 Please write in English: was Sie beachten müssen</b> <b>145</b></p> <p>Was deutsche und englische E-Mails und Briefe unterscheidet – und was sie gemeinsam haben 145</p> <p>Häufigere Verwendung des Konjunktivs 145</p> <p>Eher Frage statt Appell 146</p> <p>Hoffen und Freuen am Ende 146</p> <p>Emotionaler Einstieg 146</p> <p>Dank am Ende 146</p> <p>Qualitätskriterien für englischsprachige Schreiben 146</p> <p>Altbackene englische Formulierungen, die Sie</p> <p>unbedingt vermeiden müssen 147</p> <p>Und so geht’s: Beispielformulierungen in englischer Sprache 148</p> <p>Anrede 148</p> <p>Einstieg: emotional 149</p> <p>Einstieg: Professionell 149</p> <p>Mitfühlen, Bedauern beziehungsweise Bitte um Entschuldigung 149</p> <p>Ergebnis: Ablehnung 150</p> <p>Appell 150</p> <p>Hinweis auf Anlage im Text 150</p> <p>Abschlussformulierungen 151</p> <p>Abschluss 151</p> <p>Anlagenhinweis im Brief 152</p> <p>Mit oder ohne Punkt? Formal korrekt schreiben auf Englisch 152</p> <p>Datumsschreibweisen in Großbritannien und den USA 152</p> <p>Kommaregeln im Englischen 152</p> <p>Teilsatz + Teilsatz 153</p> <p>Einschübe 153</p> <p>Aufzählungen 154</p> <p>Anreden, nachgestelltes »Please« und action tags 154</p> <p><b>Kapitel 7 Nimm mich: Bewerbungen, die ankommen</b> <b>155</b></p> <p>Tipps für Ihr Bewerbungsanschreiben 155</p> <p>Worauf Sie insbesondere achten sollten: 156</p> <p>Prüfen Sie auch: 157</p> <p>Jetzt geht’s an den Text: 158</p> <p>Hervorhebungen für scannbaren Text 158</p> <p>Tipps für Ihren Lebenslauf 159</p> <p>Worauf Sie sonst noch achten sollten: 159</p> <p>Tipps für Ihre Online-Bewerbungsmappe 160</p> <p><b>Teil III: Was Sie noch wissen müssen: DIN 5008 und ein paar große Schritte weiter</b><b> 163</b></p> <p><b>Kapitel 8 Eindruck machen: Präsentationen</b> <b>165</b></p> <p>Was die DIN 5008 zu Präsentationen vorgibt 165</p> <p>Was heißt »pyramidal« und was ist die Storyline? 166</p> <p>Vom Großen zum Kleinen: Präsentationsplanung und Storyline 169</p> <p>Beispiele für die Gestaltung der Masterseiten in PowerPoint 170</p> <p>Blickführung durch scannbaren Text 172</p> <p><b>Kapitel 9 Alles gecheckt: Formulare und Checklisten</b> <b>175</b></p> <p>Was die DIN 5008 für Formulare empfiehlt 175</p> <p>Ankreuzkästchen in Word-Formularen 176</p> <p><b>Kapitel 10 Nachvollziehbar: Protokolle und Berichte</b> <b>179</b></p> <p>Was die DIN 5008 zu Protokollen empfiehlt 180</p> <p>Über die DIN 5008 hinaus: Ergebnisprotokoll in Tabellenform 181</p> <p>Direkte Protokollierung während der Besprechung (»Online-Protokoll«) 182</p> <p>So wird ein Agenda-Punkt online protokolliert 183</p> <p>Beispiel: Einfaches Protokoll 184</p> <p>Beispiel: Zeitgemäßer Protokollkopf 184</p> <p>Grundstruktur pro Tagesordnungspunkt (TOP) 185</p> <p>Protokollbeispiel mit einem einzigen TOP 186</p> <p>Protokollbeispiel mit mehreren TOPs 187</p> <p><b>Kapitel 11 Ganz speziell: typografisch anspruchsvolle Textwerke</b> <b>191</b></p> <p>Was Sie typografisch anders machen können 191</p> <p>So fügen Sie typografische Sonderzeichen ein: 192</p> <p><b>Kapitel 12 Eine Frage der Technik: Vorlagen und Textbausteine</b> <b>197</b></p> <p>Einfach mal schneller arbeiten – und weniger Fehler machen       198</p> <p>Vorlagen in Outlook, Mail und Word 198</p> <p>Erstellen von Nachrichtenvorlagen in Outlook 198</p> <p>Nutzen von Nachrichtenvorlagen in Outlook 198</p> <p>Aktualisierungen von Nachrichtenvorlagen in Outlook 199</p> <p>Erstellen von zusätzlichen Signaturen in Outlook 201</p> <p>Erstellen von zusätzlichen Signaturen als Vorlagen in Apple Mail 201</p> <p>Nutzen von eigenen Signaturen in Apple Mail 202</p> <p>Erstellen von Vorlagen in Microsoft Word 203</p> <p>Nutzen einer Vorlage in Word 204</p> <p>AutoText: Textbausteine in Microsoft Word für Windows 205</p> <p>Textbausteine in Word auf dem Mac 205</p> <p>Textbausteine programmübergreifend nutzen unter Windows 206</p> <p>Textbausteine programmübergreifend nutzen am Mac 207</p> <p><b>Kapitel 13 Dateiablage und Dateinamen</b> <b>209</b></p> <p>Mit einer klaren Ablagestruktur finden Sie Dateien deutlich schneller als über eine Volltextsuche 209</p> <p>Begrenzen Sie Ordneranzahl und Ordnerebenen 210</p> <p>Halten Sie Ihre Ordner-Struktur schriftlich fest 210</p> <p>Aussagekräftige Dateinamen: Datum – Bezugsperson – Stichwort 213</p> <p><b>Teil IV: Top-Ten Teil</b><b> 215</b></p> <p><b>Kapitel 14 Zehn Fehler, die Sie zum korrekten Schreiben auf jeden Fall vermeiden sollten</b> <b>217</b></p> <p>Fehler 1: Abkürzungen falsch schreiben 217</p> <p>Fehler 2: Falsche Anschrift 218</p> <p>Fehler 3: & als Ersatz für »und« 218</p> <p>Fehler 4: Nicht mit geschützten Leerzeichen arbeiten 218</p> <p>Fehler 5: Telefonnummern mit (0) 218</p> <p>Fehler 6: Datumsangaben mit fehlenden Nullen – oder mit zu vielen 218</p> <p>Fehler 7: Wichtige Inhalte mit Unterstrich hervorheben 219</p> <p>Fehler 8: Formale Eigenarten aus dem Englischen übernehmen 219</p> <p>Fehler 9: Altbackene Formulierungen verwenden 219</p> <p>Fehler 10: Antiquierter Hinweis auf die Anlagen 219</p> <p><b>Teil V: Anhang: Lösungen zu den Aufgaben</b><b> 221</b></p> <p>Lösungen 223</p> <p>Stichwortverzeichnis 243</p>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Television Truths
Television Truths
von: John Hartley
PDF ebook
25,99 €
Culture-on-Demand
Culture-on-Demand
von: James Lull
PDF ebook
84,99 €
The Small Screen
The Small Screen
von: Brian L. Ott
PDF ebook
31,99 €