Details

Excel Pivot-Tabellen für Dummies


Excel Pivot-Tabellen für Dummies


Für Dummies 2. Auflage

von: Martin Weiss

17,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: EPUB
Veröffentl.: 12.01.2021
ISBN/EAN: 9783527831760
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 384

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Pivot-Tabellen haben völlig zu Unrecht den Ruf, kompliziert und nur etwas für Excel-Profis zu sein. Wenn die Daten, die Sie auswerten wollen, in großen Excel-Tabellen vorliegen, sind auch für Sie Pivot-Tabellen ein unverzichtbares Werkzeug. Pivot-Tabellen ermöglichen Ihnen, Daten nach verschiedenen Kriterien auszuwählen, zusammenzufassen und zueinander in Beziehung zu setzen. Plötzlich wird in der Flut der Daten ein System erkennbar, Zusammenhänge werden sichtbar. Wie Sie aus üblichen Excel-Tabellen mit wenigen Mausklicks Pivot-Tabellen machen und worauf Sie bei den Quelldaten und bei der Formatierung achten sollten, erfahren Sie in diesem Buch. Fortgeschrittene Nutzer werden sich über die Einführung in Power Pivot und Power Query und die Themen Datenschnitte, Zeitachsen und berechnete Felder und Elemente freuen.
<p>Über den Autor 9</p> <p><b>Einführung</b> <b>19</b></p> <p>Über dieses Buch 19</p> <p>Was Sie nicht lesen müssen 19</p> <p>Törichte Annahmen über den Leser 20</p> <p>Wie dieses Buch aufgebaut ist 20</p> <p>Teil I: Grundlagen 20</p> <p>Teil II: Das Auge isst mit: Optik und Feintuning 21</p> <p>Teil III: Fortgeschrittene Techniken 21</p> <p>Teil IV: Mit Power in höhere Sphären vordringen 21</p> <p>Teil V: Top-Ten-Teil 21</p> <p>Konventionen in diesem Buch 21</p> <p>Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 22</p> <p>Wie es weitergeht 22</p> <p><b>Teil I: Die Grundlagen</b> <b>23</b></p> <p><b>Kapitel 1 Auf die Welt der Pivot-Tabellen vorbereiten</b> <b>25</b></p> <p>Das Kreuz mit den Kreuztabellen 25</p> <p>»Saubere« Quelldaten 28</p> <p>Keine Zwischensummen 28</p> <p>Keine Leerspalten und Leerzeilen 28</p> <p>Eindeutige Feldnamen 30</p> <p>Keine Gliederungen 30</p> <p>Formatierte Tabellen 32</p> <p>Eine formatierte Tabelle erstellen 33</p> <p>Der Tabellenentwurf 35</p> <p>Automatische Erweiterung der Tabelle 37</p> <p>Strukturierte Verweise 41</p> <p>Der sich automatisch anpassende und erweiternde Datenbereich 43</p> <p><b>Kapitel 2 Jetzt wird Hand angelegt: Pivot-Tabellen erstellen</b> <b>47</b></p> <p>Wo ist der alte Assistent geblieben? 47</p> <p>Wie man heute eine Pivot-Tabelle erstellt 48</p> <p>Der schnelle Weg für Unentschlossene 48</p> <p>Der beste Weg für (zukünftige) Pivot-Profis 50</p> <p>Der Aufbau einer Pivot-Tabelle und die ersten Schritte 51</p> <p>Spielereien mit Wertefeldern 55</p> <p>Teilergebnisse und Gesamtergebnisse 60</p> <p>In die Tiefe bohren (»Drilldown«) 66</p> <p>Den Quellbereich verändern 68</p> <p>Feldlisten, Schaltflächen und Feldkopfzeilen 72</p> <p>Die Feldliste ein- und ausblenden 73</p> <p>Die Plus- und Minus-Schaltflächen ein- und ausblenden 74</p> <p>Die Feldkopfzeilen ein- und ausblenden 75</p> <p>Pivot-Tabellen verschieben 77</p> <p><b>Teil II: Das Auge isst mit: Optik und Feintuning</b> <b>81</b></p> <p><b>Kapitel 3 Formatierungen und Gestaltungsmöglichkeiten 83</b></p> <p>Standardbeschriftungen ersetzen 83</p> <p>Berichtslayout anpassen 86</p> <p>Leichtes Spiel mit Formatvorlagen 88</p> <p>Vorhandene Formatvorlagen anpassen 91</p> <p>Immer nur die eine 96</p> <p>Zahlenformate ändern 97</p> <p>Sonderfall: Leere Zellen 100</p> <p>Ein starkes Duo: Pivot-Tabellen und bedingte Formatierung 102</p> <p>Wasser hat keine Balken … Pivot-Tabellen schon! 102</p> <p>In der Hitze der Nacht 107</p> <p>Fast wie im Straßenverkehr: Ampeln 112</p> <p><b>Kapitel 4 Filtern, Sortieren und Gruppieren</b> <b>117</b></p> <p>Bevor alles zu viel wird: Filter verwenden 117</p> <p>Ein Datenfeld als Filter 118</p> <p>Filter entfernen 120</p> <p>Filtern in den Zeilen- und Spaltenbeschriftungen 121</p> <p>Wertefilter 124</p> <p>Top oder Flop? Hitlisten mithilfe von Filtern erstellen 126</p> <p>Ordnung ins Chaos bringen mit Sortierfunktionen 128</p> <p>Sortierreihenfolge verändern 128</p> <p>Die Feldliste sortieren 132</p> <p>Zusammenführen, was zusammengehört: Gruppieren von Elementen 134</p> <p>Elemente manuell gruppieren 135</p> <p>Automatisches Gruppieren 141</p> <p>Wertefelder gruppieren 144</p> <p>Gruppierungen wieder aufheben 146</p> <p><b>Kapitel 5 Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte</b> <b>149</b></p> <p>PivotCharts erstellen 149</p> <p>Ein PivotChart auf Basis einer vorhandenen Pivot-Tabelle erstellen 149</p> <p>Zwei Fliegen mit einer Klappe: PivotChart und Pivot-Tabelle</p> <p>gemeinsam erzeugen 153</p> <p>Das PivotChart bekommt ein eigenes Arbeitsblatt 155</p> <p>… und wieder zurück ins PivotTable-Arbeitsblatt 156</p> <p>Besonderheiten eines PivotCharts 156</p> <p>Die Feldschaltflächen 157</p> <p>Die Feldliste 159</p> <p>Pivot-Tabelle und PivotChart: Henne oder Ei? 161</p> <p>Pivot-Tabelle und PivotChart entkoppeln 163</p> <p>Schöner geht’s immer: PivotCharts »aufhübschen« 169</p> <p>Alles eine Frage des Typs 169</p> <p>Wenn’s besonders eilig ist: Schnelllayout 171</p> <p>Farben ändern 172</p> <p>Einen neuen Komplettanstrich verpassen 173</p> <p><b>Teil III: Fortgeschrittene Techniken</b> <b>175</b></p> <p><b>Kapitel 6 Datenschnitte und Zeitachsen 177</b></p> <p>Alles in Scheiben zerteilen: Datenschnitte 178</p> <p>Datenschnitte erstellen 178</p> <p>»Ein Ring sie zu knechten …« 183</p> <p>Datenschnitte anpassen 186</p> <p>Datenschnitte löschen 188</p> <p>Schöner geht’s immer: Datenschnitte aufpolieren 190</p> <p>Überschriftenzeile anpassen 191</p> <p>Anordnung und Größe der Elemente anpassen 191</p> <p>Formatvorlagen verwenden 192</p> <p>Mit Fantasie geht noch mehr! 196</p> <p>Zeitachsen 200</p> <p>Einen Zeitraum auswählen 203</p> <p>Zeitfilter löschen 204</p> <p>Andere Zeiteinheiten verwenden 205</p> <p>Zeitachse anpassen 206</p> <p>Etwas Make-up kann nicht schaden 207</p> <p>Schutzmechanismen 210</p> <p>Zellschutz 211</p> <p>Blattschutz 211</p> <p><b>Kapitel 7 Jetzt wird gerechnet!</b> <b>213</b></p> <p>Wertefelder mehrfach auswerten 215</p> <p>Berechnete Felder 220</p> <p>Anlegen von berechneten Feldern 221</p> <p>Verändern von berechneten Feldern 223</p> <p>Für Fortgeschrittene: Excel-Funktionen in berechneten Feldern 225</p> <p>Berechnete Elemente 231</p> <p>Berechnete Elemente anlegen 231</p> <p>Berechnete Elemente verändern 235</p> <p>Berechnete Elemente löschen 236</p> <p>Manchmal nicht unwichtig: Die Lösungsreihenfolge 237</p> <p>Felder und Elemente: Haben Sie noch den Überblick? 238</p> <p>Wenn’s doch mal etwas länger dauert: Layoutaktualisierungen zurückstellen 239</p> <p>Mysteriöser Geselle im Hintergrund: Der Pivot-Tabellen-Cache 241</p> <p>Dubios – die Quelldatei erscheint, obwohl sie weg war 242</p> <p>Pivot-Tabellen ohne Cache speichern 247</p> <p>Besonderheiten bei der gemeinsamen Cache-Nutzung 249</p> <p>Jeder Tabelle ihren eigenen Cache 250</p> <p>Die Geister, die Sie riefen … 251</p> <p><b>Kapitel 8 Das Armaturenbrett fürs Management</b> <b>255</b></p> <p>Wie baut man ein gutes Dashboard? 256</p> <p>Mit einem soliden Fundament fängt alles an 256</p> <p>Weitere Vorüberlegungen 257</p> <p>Schritt für Schritt zum Vertriebs-Dashboard 258</p> <p>Am Anfang steht … ein leeres Blatt 259</p> <p>Die erste Pivot-Tabelle: Umsatz nach Regionen 260</p> <p>Pivot, die zweite: Umsätze nach Verkäufer und Produkt 262</p> <p>Der erste Datenschnitt 263</p> <p>Der zweite Datenschnitt 267</p> <p>Das erste PivotChart 269</p> <p>Das zweite PivotChart 273</p> <p>Die Top-3-Produkte 277</p> <p>Die Top-3-Verkäufer 280</p> <p>Der Feinschliff 282</p> <p>Ausdrucken ist zwar eigentlich nicht Sinn der Sache … 284</p> <p><b>Teil IV: Mit Power in höhere Sphären vordringen</b> <b>287</b></p> <p><b>Kapitel 9 Mit Power Query zu einer perfekten Datenbasis 289</b></p> <p>Was ist Power Query? 289</p> <p>Die ersten Schritte 291</p> <p>SVERWEIS war gestern: Aus zwei mach eins mit Power Query! 300</p> <p>Alles im Fluss: Transformationen in Power Query 310</p> <p>Verkehrte Welt: Pivot mal andersherum 315</p> <p>Möglichkeiten der Weiterverarbeitung 320</p> <p><b>Kapitel 10 Noch mehr Druck auf dem Kessel mit Power Pivot</b> <b>325</b></p> <p>Power Pivot aktivieren 326</p> <p>Wie bekommt man Daten ins Datenmodell? 328</p> <p>Möglichkeit 1: Beim Erstellen einer Pivot-Tabelle 328</p> <p>Möglichkeit 2: Beim Laden einer Abfrage aus Power Query 329</p> <p>Möglichkeit 3: Direkter Datenimport im Power Pivot-Fenster 330</p> <p>Datenimport leicht gemacht 330</p> <p>Beziehungen helfen nur dem, der sie hat 336</p> <p>Eine Pivot-Tabelle mit mehreren Datenquellen 341</p> <p>Da geht doch noch mehr, oder? 345</p> <p>Weitere Features in Power Pivot 353</p> <p>Zusammenfassung: Wann benutzt man Power Query und wann Power Pivot? 361</p> <p><b>Teil V: Der Top-Ten-Teil</b> <b>363</b></p> <p><b>Kapitel 11 Zehn Kniffe, die ein Pivot-Profi kennen sollte 365</b></p> <p>Nix is’ fix: Automatische Spaltenbreiten ein- und ausschalten 365</p> <p>Alle Filter auf einen Schlag entfernen 366</p> <p>Die Funktion PIVOTDATENZUORDNEN 367</p> <p>Tabellenformat versus Kurzformat 368</p> <p>Neuberechnung nicht vergessen 368</p> <p>Wenn die Feldliste verschwunden ist … 369</p> <p>»Welches Schweinderl hätten S’ denn gern?« 369</p> <p>Fehlerwerte loswerden 369</p> <p>Ein Name macht die Orientierung leichter 370</p> <p>Eindeutige Anzahl berechnen 370</p> <p>Stichwortverzeichnis 375</p>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

AutoCAD 2013 For Dummies
AutoCAD 2013 For Dummies
von: Bill Fane, David Byrnes
PDF ebook
23,99 €
Word 2010 für Dummies
Word 2010 für Dummies
von: Dan Gookin
EPUB ebook
16,99 €
IBM Workplace Services Express For Dummies
IBM Workplace Services Express For Dummies
von: Stephen R. Londergan, Michael Loria
PDF ebook
16,99 €