Details

Allgemeinbildung: Die 100 besten Bücher der deutschsprachigen Literatur für Dummies


Allgemeinbildung: Die 100 besten Bücher der deutschsprachigen Literatur für Dummies


Für Dummies 1. Aufl.

von: Ulrich Kirstein, Tina Rausch

12,99 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: EPUB
Veröffentl.: 16.09.2020
ISBN/EAN: 9783527824359
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 262

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

In zehn Kapiteln stellen die Autoren jeweils zehn Meisterwerke der deutschen Literatur vor - nicht chronologisch sortiert, sondern thematisch gebündelt. In den ausgewählten Büchern geht es um Humor und Melancholie, Liebe und Schmerz, Gesellschaft und Familien, Abenteuer und Spannung, Krieg und Frieden, Hin und Weg, Freund und Feind, Künstler und Helden, Stadt und Land, Fantasie und Wahn. Stöbern Sie durch die Kapitel, finden Sie Ihre Meisterwerke von Grimmelshausen bis Juli Zeh, von Adelbert von Chamisso bis Feridun Zaimoglu und genießen Sie die schier unendliche Vielfalt der deutschsprachigen Literatur.
<p>Über die Autoren 7</p> <p><b>Einführung</b> <b>19</b></p> <p>Über dieses Buch 20</p> <p>Konventionen in diesem Buch 20</p> <p>Was Sie nicht lesen müssen 21</p> <p>Törichte Annahmen über den Leser 22</p> <p>Wie dieses Buch aufgebaut ist 22</p> <p>Teil I: Stoff für Gefühlvolle 23</p> <p>Teil II: Stoff für Nervenstarke 23</p> <p>Teil III: Stoff für Neugierige 23</p> <p>Teil IV: Der Top-Ten-Teil 23</p> <p>Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 24</p> <p>Wie es weitergeht 24</p> <p><b>Teil I: Stoff für Gefühlvolle 25</b></p> <p><b>Kapitel 1 Humor und Melancholie</b> <b>27</b></p> <p>Hesperus oder 45 Hundsposttage – Jean Paul 27</p> <p>Hesperus 28</p> <p>Ein großer Erfolg 29</p> <p>Ein Gefühlstaumel für den Leser 30</p> <p>Was es sonst noch aus dieser Feder gibt 30</p> <p>Lebens-Ansichten des Katers Murr – E.T.A Hoffmann 30</p> <p>Ein Kater erzählt 31</p> <p>Ein tierischer Bildungsroman 32</p> <p>Schloß Gripsholm – Kurt Tucholsky 32</p> <p>Liebe, realistisch betrachtet 33</p> <p>Die Sorgen ziehen mit 33</p> <p>Die Mäuse des Dr Ley – Erich Loest 34</p> <p>Wer wird denn Mäuse sehen 34</p> <p>Von Karl May bis zu Fröschen in der Provinz 35</p> <p>Der Nazi & der Friseur – Edgar Hilsenrath 36</p> <p>Ein Täter kommt zu Wort 36</p> <p>Mühsame Geburt im deutschen Verlagswesen 37</p> <p>Herr Lehmann – Sven Regener 38</p> <p>Nicht nur ein Hund hindert am Fortkommen 38</p> <p>Das bin doch ich – Thomas Glavinic 39</p> <p>Selbstschau eines Hypochonders 40</p> <p>Tschick – Wolfgang Herrndorf 40</p> <p>Roadmovie in den tiefen Osten 41</p> <p>Die hellen Tage – Zsuzsa Bánk 42</p> <p>Von drei Unzertrennlichen 42</p> <p>Was man von hier aus sehen kann – Mariana Leky 43</p> <p>Das Orakel aus dem Westerwald 44</p> <p><b>Kapitel 2 Liebe und Schmerz</b> <b>45</b></p> <p>Die Leiden des jungen Werthers – Johann Wolfgang Goethe 45</p> <p>Die Leiden eines jungen Autors 46</p> <p>Den Werther gab es wirklich, sogar zweimal 47</p> <p>Lucinde – Friedrich Schlegel 48</p> <p>Liebe kann ganz schön kompliziert sein 48</p> <p>Die Marquise von O… – Heinrich von Kleist 49</p> <p>Eine Frau will es wissen 50</p> <p>Effi Briest – Theodor Fontane 52</p> <p>Der Seitensprung und die Konvention 52</p> <p>Liebe oder Ehre 53</p> <p>Professor Unrat – Heinrich Mann 53</p> <p>Das blaue Wunder 54</p> <p>Traumnovelle – Arthur Schnitzler 55</p> <p>Traumhafte Wirklichkeit und wirkliche Träume 56</p> <p>Narziß und Goldmund – Hermann Hesse 57</p> <p>Spätestens im November – Hans Erich Nossack 59</p> <p>Liebe auf den ersten Blick 59</p> <p>Homo faber – Max Frisch 60</p> <p>Der Rationalist und die Liebe 61</p> <p>Malina – Ingeborg Bachmann 62</p> <p>Mehr Schmerz als Geschichte 63</p> <p>Man kann doch nicht einfach das Repertoire wechseln 63</p> <p>Keine Liebe mehr? 64</p> <p><b>Kapitel 3 Gesellschaft und Familie</b> <b>65</b></p> <p>Buddenbrooks – Thomas Mann 65</p> <p>Eine exemplarische Familiengeschichte 66</p> <p>Der Mann ohne Eigenschaften – Robert Musil 67</p> <p>Aus dem Inhalt, welcher Inhalt? 69</p> <p>Die Strudlhofstiege – Heimito von Doderer 70</p> <p>Es geht auch ohne Weltkrieg 70</p> <p>Links wo das Herz ist – Leonhard Frank 72</p> <p>Ein Leben – ein Roman 73</p> <p>Im Kampf gegen den Krieg: Der Mensch ist gut 74</p> <p>Heißer Sommer – Uwe Timm 74</p> <p>Die heiße Phase der jungen Republik 75</p> <p>Ein übersprudelnder Erzähler 75</p> <p>Jahrestage – Uwe Johnson 76</p> <p>Von der Provinz nach New York 76</p> <p>Stück für Stück zum Roman 77</p> <p>Die neuen Leiden des jungen W – Ulrich Plenzdorf 77</p> <p>Datscha mit Todesfolge 78</p> <p>Vienna – Eva Menasse 79</p> <p>Wiener Schnipsel 80</p> <p>Der Turm – Uwe Tellkamp 80</p> <p>Aus einem versunkenen Land 81</p> <p>Das achte Leben (Für Brilka) – Nino Haratischwili 82</p> <p>Acht Frauenleben 83</p> <p><b>Teil II: Stoff für Nervenstarke 85</b></p> <p><b>Kapitel 4 Abenteuer und Spannung</b> <b>87</b></p> <p>Der Abentheuerliche Simplicissimus – Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen 87</p> <p>Die Abenteuer eines Bauernjungen 88</p> <p>Peter Schlemihls wundersame Geschichte – Adelbert von Chamisso 89</p> <p>Ohne Schatten gewinnt man keine Freunde 90</p> <p>Die Judenbuche – Annette von Droste-Hülshoff 91</p> <p>Ein doppelbödiger Mord 91</p> <p>Der Schimmelreiter – Theodor Storm 92</p> <p>Der Deichgraf als Gespenst 93</p> <p>Bahnwärter Thiel – Gerhart Hauptmann 94</p> <p>Von der Langeweile zum Wahnsinn 95</p> <p>Der Schatz der Sierra Madre – B Traven 95</p> <p>Der Kampf um Gold 96</p> <p>Schachnovelle – Stefan Zweig 97</p> <p>Matt bis auf den Tod 97</p> <p>Das Parfum – Patrick Süskind 98</p> <p>Ein Duft zum Verlieben 99</p> <p>Die Vermessung der Welt – Daniel Kehlmann 100</p> <p>Zwei ausgezeichnete Charaktere 100</p> <p>Das Floß der Medusa – Franzobel 101</p> <p>Eine Irrfahrt sondergleichen 102</p> <p><b>Kapitel 5 Krieg und Frieden</b> <b>105</b></p> <p>Wir sind Gefangene – Oskar Maria Graf 105</p> <p>Vom Bäcker zum Bohemien 106</p> <p>Der Streit um den Sergeanten Grischa – Arnold Zweig 107</p> <p>Die Moral und der Einzelne im Kriege 108</p> <p>Im Westen nichts Neues – Erich Maria Remarque 109</p> <p>Verheizte Jugend 110</p> <p>Radetzkymarsch – Joseph Roth 111</p> <p>Blitzkarriere eines Bürgerlichen 112</p> <p>Eine Jugend in Deutschland – Ernst Toller 113</p> <p>Eine beispielhafte Jugend 113</p> <p>Das siebte Kreuz – Anna Seghers 114</p> <p>Die Abenteuer einer Flucht 115</p> <p>Vergeltung – Gert Ledig 116</p> <p>Eine Stunde des Horrors 117</p> <p>Deutschstunde – Siegfried Lenz 118</p> <p>Der Maler und der Gendarm 119</p> <p>Flughunde – Marcel Beyer 120</p> <p>Ungehörte Stimmen 120</p> <p>Unter der Drachenwand – Arno Geiger 121</p> <p>Erholung von der Front 122</p> <p><b>Kapitel 6 Hin und weg</b> <b>125</b></p> <p>Die Kinder von Gernika – Hermann Kesten 125</p> <p>Bomben über Bürgern 126</p> <p>Der Tod des Vergil – Hermann Broch 127</p> <p>Eine Hymne auf den nahen Tod 127</p> <p>Die Stadt hinter dem Strom – Hermann Kasack 129</p> <p>Ein Lebender zwischen Toten 129</p> <p>Die Kirschen der Freiheit – Alfred Andersch 130</p> <p>Zwischen den Fronten 131</p> <p>Wie eine Träne im Ozean – Manès Sperber 132</p> <p>Eine Hatz quer durch Europa 133</p> <p>Der geteilte Himmel – Christa Wolf 134</p> <p>Von Ost nach West und zurück 134</p> <p>Faserland – Christian Kracht 135</p> <p>Eine Reise ins Nirgendwo 136</p> <p>Lagerfeuer – Julia Franck 137</p> <p>Endlich im Westen, endlich? 138</p> <p>Atemschaukel – Herta Müller 139</p> <p>Hunger und Arbeit 140</p> <p>Chronik der Nähe – Annette Pehnt 141</p> <p>Liebe und Loslassen 141</p> <p><b>Kapitel 7 Freund und Feind</b> <b>143</b></p> <p>Erfolg – Lion Feuchtwanger 143</p> <p>Bayern als Romanheld 144</p> <p>Die Blendung – Elias Canetti 145</p> <p>Ein Bücherwurm wird am Leben irre 146</p> <p>Mephisto – Klaus Mann 147</p> <p>Der tiefe Fall eines großen Mimen 148</p> <p>Die verlorene Ehre der Katharina Blum – Heinrich Böll 150</p> <p>Der Terrorist im Bett 150</p> <p>Holzfällen – Thomas Bernhard 152</p> <p>Nur eine Einladung zum Essen 152</p> <p>Stille Zeile Sechs – Monika Maron 153</p> <p>Memoiren sind mehr Dichtung als Wahrheit 154</p> <p>Das Echolot – Walter Kempowski 155</p> <p>Ein Tagebuch von vielen 156</p> <p>Adler und Engel – Juli Zeh 157</p> <p>Der tiefe Fall eines Juristen 158</p> <p>Als wir träumten – Clemens Meyer 159</p> <p>Die große Freiheit nach dem Fall der Mauer 160</p> <p>Gehen, ging, gegangen – Jenny Erpenbeck 160</p> <p>Neid und Missgunst statt Milch und Honig 161</p> <p><b>Teil III: Stoff für Neugierige 163</b></p> <p><b>Kapitel 8 Künstler und Helden 165</b></p> <p>Anton Reiser – Karl Philipp Moritz 165</p> <p>Von einem, der auszog, um sich zu erkennen 166</p> <p>Ardinghello – Wilhelm Heinse 167</p> <p>Die Renaissance schlägt die Antike 168</p> <p>Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders –Wackenroder und Tieck 169</p> <p>Ein Künstler auf der Suche 170</p> <p>Heinrich von Ofterdingen – Novalis 172</p> <p>Auf der Suche nach der blauen Blume und der ganzen Welt 172</p> <p>Aus dem Leben eines Taugenichts – Joseph von Eichendorff 174</p> <p>Das Wandern ist des Müllers Sohn Lust 174</p> <p>Der grüne Heinrich – Gottfried Keller 175</p> <p>Vom Scheitern eines angehenden Künstlers 176</p> <p>Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge – Rainer Maria Rilke 177</p> <p>Künstler brauchen Haltung, keine Handlung 178</p> <p>Herrn Dames Aufzeichnungen – Franziska Gräfin zu Reventlow 179</p> <p>Ein Herr kennt sich nicht aus 179</p> <p>Die Blechtrommel – Günter Grass 181</p> <p>Trommler wider den bösen Zeitgeist 181</p> <p>Jakob der Lügner – Jurek Becker 182</p> <p>Ein Radio als Lebensretter 183</p> <p><b>Kapitel 9 Stadt und Land</b> <b>185</b></p> <p>Der Nachsommer – Adalbert Stifter 185</p> <p>Im zähen Fluss der Erzählung 186</p> <p>Stopfkuchen – Wilhelm Raabe 187</p> <p>Schiffsreise in die Vergangenheit 187</p> <p>Berlin Alexanderplatz – Alfred Döblin 189</p> <p>Ein Schicksalsschlag zu viel 190</p> <p>Menschen im Hotel – Vicki Baum 191</p> <p>Wie auf einem Ozeandampfer im Meer der Stadt 192</p> <p>Gilgi – eine von uns – Irmgard Keun 193</p> <p>Das Heer der weiblichen Angestellten 194</p> <p>Eine Zierde für den Verein – Marieluise Fleißer 195</p> <p>Lieben oder kraulen 196</p> <p>Käsebier erobert den Kurfürstendamm – Gabriele Tergit 197</p> <p>Berlin sucht den Superstar 197</p> <p>Fabian – Erich Kästner 198</p> <p>Gutes tun ist schwer 199</p> <p>Tauben im Gras – Wolfgang Koeppen 200</p> <p>Ein Tag zwischen Ruinen 201</p> <p>Siebentürmeviertel – Feridun Zaimoglu 202</p> <p>Ein deutscher Junge in Istanbul 203</p> <p><b>Kapitel 10 Fantasie und Wahn</b> <b>205</b></p> <p>Lenz – Georg Büchner 205</p> <p>Auf der Flucht vor dem Wahnsinn 206</p> <p>Jakob von Gunten – Robert Walser 207</p> <p>Nichts lernen fürs Leben 208</p> <p>Die Verwandlung – Franz Kafka 209</p> <p>Vom Handlungsreisenden zum Käfer 210</p> <p>Vaterkonflikt einmal anders 211</p> <p>Museum des Hasses – Jürg Federspiel 211</p> <p>Aus dem Tagebuch eines Misanthropen 212</p> <p>Irre – Rainald Goetz 213</p> <p>Bericht aus der Irrenhaus-Hölle 214</p> <p>Die letzte Welt – Christoph Ransmayr 215</p> <p>Eine Reise vom Sein zum Stein 215</p> <p>Regenroman – Karen Duve 216</p> <p>Im Regen stehen 217</p> <p>Alle Tage – Terézia Mora 218</p> <p>Genie oder doch nur Wahnsinn 218</p> <p>Roman unserer Kindheit – Georg Klein 219</p> <p>Eine Kinderbande auf Leben und Tod 219</p> <p>Indigo – Clemens J Setz 221</p> <p>Verlorene Kinder 221</p> <p><b>Teil IV: Der Top-Ten-Teil 225</b></p> <p><b>Kapitel 11 Zehn Werke, die wir gern aufgenommen hätten</b> <b>227</b></p> <p>Nachts unter der steinernen Brücke – Leo Perutz 227</p> <p>Die Insel des zweiten Gesichts – Albert Vigoleis Thelen 228</p> <p>Zettel’s Traum – Arno Schmidt 229</p> <p>Wunschloses Unglück – Peter Handke 230</p> <p>Die Ästhetik des Widerstands – Peter Weiss 231</p> <p>Der fremde Freund – Christoph Hein 232</p> <p>Piranesis Traum – Gerhard Köpf 232</p> <p>Austerlitz – W G Sebald 233</p> <p>Vom Wasser – John von Düffel 234</p> <p>Nichts als Gespenster – Judith Hermann 235</p> <p><b>Kapitel 12 Zehn Autoren, die mehr als ein Meisterwerk verfasst haben</b> <b>237</b></p> <p>Der Vielschreiber aus der Provinz – Jean Paul 237</p> <p>Der schwarze Romantiker – E.T.A Hoffmann 238</p> <p>Der deutsche Dichter – Johann Wolfgang Goethe 239</p> <p>Der Wanderer durch die Mark Brandenburg – Theodor Fontane 240</p> <p>Der Großmeister der feinen Ironie – Thomas Mann 241</p> <p>Der Seelenadvokat für Jung und Alt – Hermann Hesse 243</p> <p>Der k u k Trinker – Joseph Roth 244</p> <p>Das Ego aus der Schweiz – Max Frisch 245</p> <p>Der Moralist aus Köln – Heinrich Böll 246</p> <p>Der Polterer aus Österreich – Thomas Bernhard 247</p> <p><b>Kapitel 13 Zehn Kinder- und Jugendbücher, die Sie (wieder) lessen sollten</b> <b>249</b></p> <p>Heidi – Johanna Spyri 249</p> <p>Pünktchen und Anton – Erich Kästner 250</p> <p>Zehn jagen Mr X – Erika Mann 250</p> <p>Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen – James Krüss 251</p> <p>Als Hitler das rosa Kaninchen stahl – Judith Kerr 251</p> <p>Wir pfeifen auf den Gurkenkönig – Christine Nöstlinger 252</p> <p>Momo – Michael Ende 252</p> <p>Oma – Peter Härtling 253</p> <p>Herr der Diebe – Cornelia Funke 253</p> <p>Malka Mai – Mirjam Pressler 253</p> <p>Anhang 255</p> <p>Stichwortverzeichnis 259</p>

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Oil Painting For Dummies
Oil Painting For Dummies
von: Anita Marie Giddings, Sherry Stone Clifton
PDF ebook
17,99 €
Figure Drawing For Dummies
Figure Drawing For Dummies
von: Kensuke Okabayashi
PDF ebook
13,99 €
Figure Drawing For Dummies
Figure Drawing For Dummies
von: Kensuke Okabayashi
EPUB ebook
13,99 €