cover.jpg

NLP im Beruf für Dummies

Inhaltsverzeichnis

NLP im Beruf für Dummies – Schummelseite
Titel
Impressum
Über die Autorin
Einführung
Über dieses Buch
Konventionen in diesem Buch
Was Sie nicht lesen müssen
Törichte Annahmen über den Leser
Wie dieses Buch aufgebaut ist
Teil I: Der Unterschied, der den Unterschied ausmacht
Teil II: Arbeitsbeziehungen, mit denen man gut arbeiten kann
Teil III: Menschen zu Höchstleistungen führen
Teil IV: Spitzenleistungen im Beruf
Teil V: Der Top -Ten -Teil
Symbole, die in diesem Buch verwendet werden
Wie es weitergeht
Teil I - Der Unterschied, der den Unterschied ausmacht
1 - Mit NLP berufliche Exzellenz erreichen
Das Gehirn auf Erfolg programmieren
NLP bestimmen
Erforschen und Beobachten
Noch mehr Definitionen
NLP für sich selbst bewerten
NLP im Beruf
Die interpersonelle Effektivität steigern
Menschen zu Höchstleistungen führen
Bessere Geschäftserfolge erzielen
2 - Hindernisse überwinden, um Erfolg zu haben
Am Arbeitsplatz mit NLP arbeiten
Hoch fliegende Ziele erreichen
Ein Problem durch Problemdenken lösen wollen
Sich auf die gewünschten Ergebnisse fokussieren
Erkennen, was man nicht wahrnimmt
Die Sinne feiern
Die Selbstwahrnehmung schärfen
Verstehen, wie andere ticken
Mehr Flexibilität, um mehr zu erreichen
Positive Beziehungen aufbauen
Beruflich von NLP profitieren
Andere Sichtweisen anerkennen
Leistungen grundlegend verbessern
Kontrolle übernehmen
Integrität wahren
3 - NLP-Grundannahmen am Arbeitsplatz anwenden
Die Welt durch Ihren persönlichen Filter wahrnehmen
Menschen reagieren gemäß ihrer Landkarte
Für jedes Handeln gibt es einen guten Grund
Scheitern ade, willkommen Feedback!
Scheitern eliminieren
Verantwortung für eine gute Kommunikation übernehmen
Einflussnahme ist nicht zu verhindern
Erkennen, dass alles Benötigte vorhanden ist
Flexibilität einbauen, um etwas zu verändern
Etwas anders machen
Vorsprung durch Flexibilität
Die Wahlmöglichkeiten wählen
NLP-Grundannahmen für sich nutzen
Teil II - Arbeitsbeziehungen, mit denen man gut arbeiten kann
4 - Mehr verstehen, mehr erreichen durch effektive Kommunikation
Menschen für sich gewinnen
Mit mehr als Worten kommunizieren
Die Macht des Einzelnen im Fokus
Auf die Reaktion anderer reagieren
In der Kommunikation die Kontrolle übernehmen
Mit den unterschiedlichen Landkarten der Welt arbeiten
Auf Grundlage der eigenen Landkarte urteilen
Filter: Individuelle Landkarten erzeugen
Kommunikation meistern
5 - Andere Menschen sensorisch wahrnehmen und mehr Einfluss ausüben
Ein Hoch auf die Sinne
Die Sinne nutzen, damit es einen Sinn ergibt
Ich mach’s »My way«
Die eigenen VAK-Muster erkennen
Visuelles, auditives und kinästhetisches Denken erkennen
Den Augen folgen
Auf Hinweise in der Sprache achten
Auf Zeichen achten
Mit VAK-Wissen besser beeinflussen lernen
Die direkte persönliche Kommunikation
Eine Gruppe beeinflussen
VAK in der schriftlichen Kommunikation
6 - Rapport herstellen: Das Herzstück erfolgreicher Beziehungen
Der Nutzen von Rapport
Mit Rapport Erfolge erzielen
Rapport erkennen
Rapport mit Einzelpersonen herstellen
Rapport erkennen, wenn er besteht
Zuhören und Beobachten
Matching
Vom Pacen zum Leaden
Rapport mit Gruppen herstellen
Ohne Körpersprache: Rapport im digitalen Zeitalter
Das Kommunikationsmedium matchen
Rapport am Telefon erleichtern
Rapport herstellen in E-Mails
Rapport unterbrechen: Wenn die Unterhaltung beendet werden muss
7 - Mit Worten Ergebnisse erzielen
Muster erkennen: Metaprogramme
Einen Platz auf der Skala finden
Die Metaprogramme kennenlernen
Gehört und verstanden werden
Quadratische Bauklötze in quadratische Öffnungen stecken
Überblick oder Detail
Überblick/Detail bei der Personalauswahl
Die Präferenz für Überblick/Detail erkennen
Einflussnahme auf der Grundlage der Präferenz Überblick/Detail
Erkennen, in wieweit jemand die Initiative ergreift: Proaktiv/Reaktiv
Jedem sein Plätzchen
Die Präferenz für Proaktiv/Reaktiv erkennen
Einflussnahme auf der Grundlage der Präferenz Proaktiv/Reaktiv
Auf Ziele zubewegen oder von Problemen weg
Die Präferenz für Hin zu/Weg von erkennen
Einflussnahme auf der Grundlage der Präferenz Hin zu/Weg von
Für Veränderungen begeistern: Ähnlichkeiten/Unterschiede
Präferenz für Ähnlichkeiten/Unterschiede bei Kunden berücksichtigen
Präferenz für Ähnlichkeiten/Unterschiede erkennen
Einflussnahme auf der Grundlage der Präferenz für Ähnlichkeiten/Unterschiede
Aufgaben erledigen: Optionen schaffen oder Verfahren festlegen
Präferenz für Option/Verfahren erkennen
Einflussnahme auf der Grundlage der Präferenz Option/Verfahren
Die richtige Menge Feedback geben: Intern/Extern
Auf der Grundlage der Präferenz Intern/Extern führen
Stellen auf Grundlage der Präferenz Intern/Extern richtig besetzen
Eine Präferenz für Intern/Extern erkennen
Einflussnahme auf Grundlage der Präferenz Intern/Extern
Werden Sie der Sherlock Holmes der Metaprogramme
Versuch und Irrtum
Stück für Stück
8 - Positive Gefühle auswählen und Anker setzen
Sich auf seine eigenen Emotionen einstellen
Gefühle empfinden
Gefühlszustände beeinflussen
Gefühlszustände aussuchen
Anker entdecken
Die Gefühlszustände identifizieren, die wünschenswert sind
Neue Anker setzen
Noch wirkungsvollere Ressourcen aufbauen: Anker verketten
Schwere Geschütze auffahren: Anker stapeln
Negative Anker verändern
Für den Erfolg bereit: Future Pacing
Positive Gefühle bei anderen erzeugen
Einen positiven Anker für jemanden setzen
Schädliche Anker verändern
Anker für Gruppen
Teil III - Menschen zu Höchstleistungen führen
9 - Von innen heraus führen: Die eigenen Emotionen kontrollieren
Emotionen im Berufsalltag
Die Wirkung der eigenen Emotionen verstehen
Den eigenen Zustand identifizieren
Seine eigene Wirkung erkennen
Innere Konflikte aufdecken
Bessere Zustände schaffen
Die Physiologie ändern
Das Positive erkennen
Selbstfürsorge
Eine neue Bedeutung finden: Reframing
Emotionale Reaktionen ändern
Die Fernbedienung programmieren
Die Eigenschaften von Erinnerungen wahrnehmen
Erinnerungen abstimmen, um Erlebnisse zu verändern
Assoziation und Dissoziation
Die innere Stimme optimal nutzen
10 - Mit gekonnt vager Sprache inspirieren und motivieren
Mit Herz und Verstand: Das Milton-Kommunikationsmodell
Ein sehr wirkungsvolles Beeinflussungsinstrument modellieren
Aufnahmebereite Zuhörer: Das Wesen der Trance
An der Oberfläche kratzen oder tiefer einsteigen
Emotionen einbeziehen
Die richtigen Worte aus dem Hut zaubern
Dinge auslassen: Tilgungen
Eine eigene Interpretation finden: Verzerrung
Muster bilden: Verallgemeinerungen
Weitere nützliche Sprachmuster
Geschichten und Metaphern
Besonders beachten: kann nicht, versuchen, aber
Sich bewusst gekonnt vage ausdrücken
Mit Gruppen kommunizieren
Werbung
Sich schriftlich ausdrücken
In Einzelgesprächen motivieren
Sich selbst motivieren
11 - Feedback als Motor für positive Veränderungen
Ein Feedback-Gespräch vorbereiten
Die Schwierigkeiten beim Feedback-Geben erkennen
Wissen, wie viel Feedback richtig ist
Sich selbst kennen
Die Macht des Rapports nutzen
Bedeutungsvolles Feedback geben
Sich auf die Muster anderer einstellen
Sich vor dem Wörtchen »aber« hüten
Klare Belege liefern
Dafür sorgen, dass das Feedback wirklich Veränderungen bewirkt
Die Aufmerksamkeit auf das lenken, wo Veränderung erforderlich ist
Damit Veränderungen nachhaltig sind
Feedback erhalten
12 - Coaching zu Spitzenleistungen
Wirkungsvolles Coaching
Die Leistung anderer verbessern
Die Vorbereitung auf das Coaching
Coaching mit NLP
Wohlgeformte Ziele formulieren
Mit unterschiedlichen Wahrnehmungspositionen jonglieren
Die logischen Ebenen der Veränderung systematisch angehen
Ein Bewusstsein für Denk- und Verhaltensmuster entwickeln
Den emotionalen Zustand kontrollieren
Detailliert nachfragen: Das Metamodell
An der Oberfläche kratzen oder tiefer eintauchen
Präzisierungsfragen stellen
Auf müssten und sollten achten
Benennen, wer »die« sind
Clean Coaching
Clean Language sprechen
Schnell-Coaching
13 - Der Umgang mit schwierigen Menschen
Schwierige Menschen näher kennenlernen
Mit Menschen arbeiten, an die man einfach nicht herankommt
Neue Perspektiven einnehmen
Unterschiedliche Wahrnehmungspositionen erkennen
Die beste Perspektive wählen
Problematische Beziehungen ändern
Nach der positiven Absicht suchen
Veränderungen in Situationen mit mehreren Parteien durchsetzen
In die Position der Stakeholder schlüpfen
Mehr Einflussnahme durch Flexibilität
Teil IV - Spitzenleistungen im Beruf
14 - Eine mitreißende Vision entwickeln
Visionen entwickeln, die wirklich motivieren
Alle Sinne ansprechen
Fesselnde Metaphern
Eine bedeutungsvolle Teamvision entwickeln
Einsatzbereitschaft erzeugen: Die Vision verbreiten
Die Vision bekannt machen
Geschichten erzählen
Einen Aktionsplan erstellen
Glaubenssätze und Wertvorstellungen sinnvoll nutzen
Glaubenssätze wirkungsvoll nutzen
Antrieb durch Wertvorstellungen
Den Worten Taten folgen lassen
Wertvorstellungen von außen sichtbar machen
15 - Erfolgsmaximierung durch Veränderungen
Führen in Veränderungsprozessen
Herausfinden, was wirklich einen Unterschied ausmacht
Durch die verschiedenen Ebenen manövrieren
Die Umwelt anpassen
Verhalten verändern
Fähigkeiten erweitern
Glaubenssätze und Werte feintunen
Eine Identität wählen
Das Ziel festlegen
Die logischen Ebenen auf Veränderungen abstimmen
Logische Ebenen für persönliche Veränderungen deckungsgleich machen
Unterschiedliche Rollen in Einklang bringen
Anpassung an berufliche Veränderungen
Coaching in Veränderungsprozessen
16 - Ziele setzen und erreichen
Wohlgeformte Ziele schaffen
Wissen, was Sie wollen
Verantwortung übernehmen
Die Details festlegen
Wo, wann und wie?
Ressourcen abschätzen
Die Konsequenzen kennen
Das Ziel unwiderstehlich machen
So tun, als hätten Sie Ihr Ziel erreicht
Ein Ziel verankern
Den höheren Nutzen erforschen
Der erste Schritt
Berufliche Ziele entwickeln
Andere bei der Formulierung von Zielen unterstützen
Teamziele entwickeln
Mit wohlgeformten Zielen Unternehmen stärken
Mit wohlgeformten Zielen erfolgreich werden
17 - Spitzenleistungen modellieren
Erfolgsmuster anderer kopieren
Wie alles begann
Benchmarking
Modeling von Spitzenleistungen
Ein Modell bilden
Das Modell testen
Streichen, was man nicht benötigt
Ein Modell weitergeben
Die Strategien der Genies kennenlernen
Erfinderisch wie Einstein
Probleme lösen mit Walt Disney
Von sich selbst für sich selbst ein Modell bilden
Teil V - Der Top-Ten-Teil
18 - Zehn berufliche Vorteile durch NLP
Nur die Besten einstellen
Wirkungsvolle Veränderungen umsetzen
Ziele erreichen
Leistungen fördern
Kreativität und Innovation fördern
Menschen motivieren und ihnen Antrieb geben
Reaktionszeiten verkürzen
Talentierte Mitarbeiter halten
Wirksame Kommunikation
Teamarbeit verbessern
19 - Zehn Tipps, wie man NLP beruflich nutzen kann
Üben, üben, üben
Visionen, die begeistern
Rapport
Häppchen für Häppchen
Fachchinesisch vermeiden
Neue Techniken ausprobieren
Ändern Sie sich, nicht die anderen
Neugierig bleiben
Erfolgserlebnisse wahrnehmen
Spaß haben
20 - Zehn Online-Informationsquellen zu NLP
NLP University
Verbände: DVNLP, ÖDV-NLP und HANLP
nlp.de
NLP-Veranstaltungen
Anchor Point
Gundl Kutschera
Junfermann-Verlag
Metaforum
Thies Stahl
NLP professional
Stichwortverzeichnis

Über die Autorin

Lynne Cooper moderiert Organisations- und Führungsentwicklungsprozesse. Mit ihrer umfassenden beruflichen Erfahrung und ihren Managementfähigkeiten nutzt sie NLP, um Führungspersönlichkeiten dabei zu unterstützen, schnelle und nachhaltige Veränderungen für sich selbst und für ihr Unternehmen zu erreichen. Lynne Cooper hat sich darauf spezialisiert, Führungskompetenz zu entwickeln und Teamarbeit zu verbessern, um die Leistung von Teams, aber auch von Einzelpersonen zu verbessern. Lynne Cooper ist NLP Master Practitioner, zertifizierter Clean Facilitator und akkreditierter Coach. Sie ist Geschäftsführerin bei Change Perspectives und Dozentin bei PPD Learning Ltd.

1

Mit NLP berufliche Exzellenz erreichen

In diesem Kapitel

Für die meisten Menschen ist es wichtig ,sich eine Karriere aufzubauen, einen interessanten

Job zu bekommen und sich weiterentwickeln zu können. Schließlich verbringt man einen großen Teil seiner Zeit bei der Arbeit. Sie hoffen, dass Ihre berufliche Laufbahn Sie voranbringt, Ihnen Erfolgserlebnisse vermittelt und natürlich die notwendigen Mittel verschafft, um ein komfortables Leben führen zu können. Doch manchmal werden die Erwartungen und Hoffnungen nicht ganz erfüllt.

 

Ob Sie im Beruf erfolgreich sind und die persönlichen Ziele und Träume erreichen, hängt nicht nur von Ihren Qualifikationen, Erfahrungen und jobbezogenen Fähigkeiten ab. Heutzutage ist der berufliche Erfolg von einer außergewöhnlichen Kommunikationsfähigkeit und der Fähigkeit, sich anzupassen und ständig zu verändern, abhängig. Wenn Sie die Funktionsweise und Werkzeuge des Neurolinguistischen Programmierens – kurz NLP – verstehen, kann Ihnen das helfen, ein hervorragender Beeinflusser zu werden und die notwendige Selbsterkenntnis und Techniken zu entwickeln, um sich anzupassen und zu verändern und die von Ihnen angestrebten Ziele zu erreichen.

 

Wenn Sie bereit sind, Ihr berufliches Leben selbst in die Hand zu nehmen – und aufhören, Ihr Schicksal in die Hände von Vorgesetzten, Kollegen, Mitarbeitern, Kunden oder anderen Mitmenschen zu legen –, dann ist dieses Buch der perfekte erste Schritt auf diesem Weg. In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über den Wert von NLP im Beruf, bevor ich den Rest des Buches darauf verwende, Ihnen Dutzende von Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Sie die Prinzipien des NLP in der Praxis anwenden.

Das Gehirn auf Erfolg programmieren

Es erweist sich häufig als schwierig, am Arbeitsplatz Veränderungen umzusetzen. Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass es Ihnen, egal wie sehr Sie sich angestrengt haben, nicht gelungen ist, etwas zum Besseren zu verändern?

 

Vielleicht sind Sie in der Vergangenheit so entschlossen gewesen, dass Sie immer härter und noch härter gearbeitet haben und trotzdem nicht bekommen haben, was Sie wollten. Diese Erfahrung ist nicht besonders überraschend, vor allem dann nicht, wenn Sie eine wichtige NLP-Grundannahme kennen, auf die ich in Kapitel 3 näher eingehe und die wie folgt lautet:

i0007.jpgWenn man immer das tut, was man schon immer getan hat, erreicht man immer das, was man schon immer erreicht hat.

Um also ein anderes Ergebnis zu erzielen, müssen Sie wahrscheinlich etwas verändern und Alternativen für Ihre altbewährten Maßnahmen und Reaktionen auf Menschen, Situationen und Herausforderungen finden. Im Kern des NLP steckt die Idee, dass man, wenn man ständig nach neuen Alternativen sucht und immer wieder verschiedene Dinge ausprobiert, schließlich erreicht, was man will.

 

Die Tatsache, dass Sie dieses Buch lesen, deutet darauf hin, dass Sie jetzt wohl bereit sind, einige Veränderungen vorzunehmen. Ich zeige Ihnen in diesem Buch, wie Sie mit NLP die Antriebsmechanismen erkennen, die hinter Denk- und Verhaltensweisen stecken. Sie können lernen, wie Sie die Muster und Gewohnheiten aufdecken, die Sie unbewusst zurückhalten – und zu erkennen, wann diese Muster und Gewohnheiten sehr nützlich für Sie sind und wann nicht.

 

Stellen Sie sich Ihr Gehirn wie einen maßgeschneiderten Computer vor, der programmiert wurde, um Sie zu steuern. Wie bei jeder Software sieht man nur den kleinen Teil, der auf dem Bildschirm erscheint. Das detaillierte, ausgeklügelte Programm läuft hinter den Kulissen und jenseits Ihrer Wahrnehmung ab. Möglicherweise wissen Sie gar nicht, dass man einen Teil dieser Software löschen, installieren oder aktualisieren kann, um noch viel bessere Ergebnisse zu erzielen. Das Gleiche kann man von unserem unbewussten Gehirn sagen. Wenn Sie einmal darauf achten und beobachten, wie Ihr Gehirn funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, jeden beliebigen Teil Ihrer »Denksoftware« zu löschen, zu aktualisieren oder neu zu installieren.

 

NLP stellt Ihnen die Schlüssel zur Verfügung, um Ihre eigenen Potenziale freizuschalten. Es liegt in Ihren Händen, Ihr Gehirn auf Erfolg zu programmieren. Dabei ist es unumgänglich, dass Sie alte Beschränkungen löschen. Ihre Träume werden zu Ihren Zielen und diese Ziele können Sie erreichen.

i0008.jpgSie können andere Menschen nicht ändern. Alles, was Sie ändern können, sind Sie selbst und Ihre Reaktion auf andere Menschen. Wenn die Menschen um Sie herum für Veränderungen bereit sind, können Sie viele der Werkzeuge und Methoden nutzen, die Sie in diesem Buch kennenlernen, um sie dabei zu coachen und zu unterstützen. Lesen Sie in Kapitel 12 mehr darüber, wie man andere coacht.

NLP bestimmen

Eine der ersten Herausforderungen bei der Beschäftigung mit NLP ist der Name an sich – Neurolinguistisches Programmieren ist ein ziemlicher Wortbrocken.

Wenn Sie den Begriff in seine Bestandteile zerlegen, wird die Bedeutung des Begriffs jedoch schnell deutlich:

Seit seiner Einführung in den 70er-Jahren wurde NLP ganz unterschiedlich definiert. In den folgenden Abschnitten betrachten wir detaillierter, was NLP ist – und was nicht.

Erforschen und Beobachten

Führende NLP-Spezialisten beschreiben NLP meistens als die Erforschung der Struktur subjektiver Erfahrungen, was eine ziemlich merkwürdige Umschreibung dafür ist, dass man erforscht, wie Menschen denken und sich verhalten. Ganz genau zu erforschen und zu beobachten, was Menschen denken, sagen und tun, ist eine der Grundsäulen des NLP, um einen Einblick in die innere Funktionsweise des Gehirns einzelner Menschen zu erhalten. Wenn man versteht, wie jemand tut, was er tut, kann man ein Modell dieser Fähigkeit erzeugen und diese Exzellenz reproduzieren. Sie können mit NLP auch herausfinden, wie Sie – oder jemand anders – Ergebnisse erzielen, die Sie nicht erzielen wollen – um dann Veränderungen einzuführen, damit Sie Ihre Ziele schließlich doch erreichen.

 

NLP bietet Ihnen die Fähigkeiten und Instrumente, um herauszufinden, warum andere großartige Ergebnisse erzielen. Sie können aus den Fähigkeiten anderer Modelle bilden und selbst ausprobieren. Außerdem haben die Schöpfer des NLP, Richard Bandler und John Grinder (siehe den Kasten »Die Ursprünge des NLP« in diesem Kapitel), sowie viele andere in diesem Bereich eine Fülle an Modellen und Techniken entwickelt, mit denen man Veränderungen bewirken und effektiv Einfluss nehmen kann.

Noch mehr Definitionen

Die Einsatzbereiche des NLP gehen über die beruflichen Fähigkeiten und Techniken hinaus und haben dazu geführt, dass Fachleute viele weitere Beschreibungen für NLP entwickelt haben.

 

Einige Definitionen legen das Augenmerk auf die Stärken im Bereich der Kommunikation und definieren NLP folgendermaßen:

  • coche.jpg  Die Kunst und Wissenschaft der Kommunikation
  • coche.jpg  Ein Kommunikationsmodell, das auf der Arbeit mit Denkmustern, Sprache und Verhalten basiert
  • coche.jpg  Der Schlüssel zu erfolgreicher Kommunikation
  • coche.jpg  Ein wirkungsvolles Instrumentarium für Beeinflussungsstrategien

Bei anderen Definitionen steht die Exzellenz im Vordergrund:

  • coche.jpg  Ein Verhaltensmodell für außergewöhnliches Talent
  • coche.jpg  Eine Methode, um Verhalten reproduzierbar zu machen, das zu außergewöhnlichen Ergebnissen führt
  • coche.jpg  Eine Gebrauchsanleitung für das Gehirn

Und noch andere Definitionen fokussieren sich auf das Erreichen von Zielen:

  • coche.jpg  Ein Prozess, durch den man im Leben das erreicht, was man will
  • coche.jpg  Eine Geisteshaltung
  • coche.jpg  Fähigkeiten und Techniken, um Zukunft zu gestalten und zu schaffen
  • coche.jpg  Der Unterschied, der den Unterschied ausmacht

Wie Sie sehen, kann NLP für unterschiedliche Menschen etwas ganz unterschiedliches sein – von einer Wissenschaft bis zu einer Geisteshaltung.

i0009.jpgMeiner Erfahrungen nach nehmen Menschen, die etwas über NLP lernen, das aus der Fülle der möglichen Erkenntnisse und Techniken mit, was ihnen wichtig ist. Wie Sie, nachdem Sie Ihre Entdeckungsreise begonnen haben, NLP definieren, bleibt ganz und gar Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie erforschen, experimentieren und Spaß haben, während Sie herausfinden, was NLP leisten kann, um Sie bei der Verbesserung Ihres beruflichen Lebens zu unterstützen.

NLP für sich selbst bewerten

In den vielen Jahren, in denen ich jetzt schon mit NLP arbeite, bin ich auf ein paar wenige Menschen gestoßen, die sich gegen NLP sträuben. Sie haben aufgrund von Dingen, die sie gehört haben, vorgefertigte Meinungen oder hatten vielleicht einfach nur schlechte Erfahrungen mit einem unerfahrenen oder schlecht ausgebildeten NLP-Berater gemacht.

 

Die wenigen Menschen, die ich traf, die eine negative Vorstellung von NLP haben, haben es als Gehirnwäsche oder auch Manipulation, als Pop-Psychologie und sogar als New-Age-Unsinn bezeichnet! Nun, jeder hat das Recht, sich seine eigene Landkarte der Welt anzulegen (über Landkarten erfahren Sie in Kapitel 3 mehr).

 

Meine Erfahrung bei der Arbeit mit NLP hat gezeigt, dass eine weise und ethisch einwandfreie Anwendung von NLP für jeden Menschen die Möglichkeit eröffnet, ein besseres Leben zu führen und seine berufliche Karriere positiv zu beeinflussen – wenn es das ist, was er möchte. Probieren Sie es selbst aus und ziehen Sie dann Ihre eigenen Schlüsse. Jeder hat das Recht, sich seine eigene Landkarte von der Welt anzulegen – auch Sie!

Die Ursprünge des NLP

Die Geschichte des NLP begann in den frühen 70er-Jahren an der University of California in Santa Cruz. Richard Bandler, Mathematikstudent, und John Grinder, Professor für Linguistik, begannen dort ihre Zusammenarbeit, die später zur Entwicklung des NLP führte. Das Duo studierte drei führende Psychotherapeuten:

  • cochegrise.jpg  Fritz Perls, der Schöpfer der sogenannten Gestalttherapie
  • cochegrise.jpg  Virginia Satir, eine hervorragende Familientherapeutin
  • cochegrise.jpg  Milton Erickson, eine der einflussreichsten Hypnotherapeuten und Psychotherapeuten unserer Zeit

Der Erfolg dieser Therapeuten faszinierte Bandler und Grinder. Ihre Vorgehensweisen und Persönlichkeiten schienen ganz unterschiedlich zu sein und doch erreichten sie alle unglaubliche Veränderungen bei ihren Klienten, die alle mit sehr schwerwiegenden Problemen zu kämpfen hatten.

 

Bandler und Grinder fanden heraus, dass der Arbeit der drei Therapeuten bestimmte Grundmuster zugrunde lagen. Mitte der 70er-Jahre veröffentlichten sie ihre Entdeckungen in The Structure of Magic, Patterns of the Hypnotic Technique of Milton H. Erickson, M.D.

 

Viele andere Experten im Bereich Kommunikation, Systemtheorie (die Erforschung komplexer Systeme in Wissenschaft, Natur und Gesellschaft) und Psychotherapie beeinflussten die Entwicklung des NLP. Insbesondere Gregory Bateson, ein Anthropologe mit großem Interesse an Linguistik, Systemtheorie, Kommunikationstheorie und Psychotherapie, übte einen starken Einfluss aus.

 

NLP wurde aus den Modellen der Exzellenz entwickelt, die Bandler und Grinder mithilfe einiger Kollegen und Studenten entwickelt hatten, die später selbst große Beiträge zu diesem Thema leisteten. Hierzu gehören Judith DeLozier, Leslie Cameron-Bandler, Robert Dilts, David Gordon, Stephen Gilligan und viele andere. In den letzten 30 Jahren haben viele (mithilfe der Modeling-Techniken, die laufend weiterentwickelt wurden) neue Modelle gebildet und so das NLP-Denken erweitert. Die Erforschung der menschlichen Exzellenz ist noch nicht beendet.

 

In seinen Anfängen wurde NLP vor allem in der persönlichen Entwicklung und Therapie eingesetzt. Es dauerte jedoch nicht lange, bis man es auch in den unterschiedlichsten anderen Lebensbereichen einsetzte, unter anderem auch im Arbeitsleben.

NLP im Beruf

Im Laufe der Jahre ist die Anwendung von NLP-Instrumenten und -Techniken in der ganzen Welt und in praktisch jedem Lebensbereich geradezu explodiert. Heute wird NLP in der Beratung, bei der Erziehung, in der Elternarbeit, im Gesundheitswesen, in der Personalentwicklung, beim Coaching, im Ehrenamt, im Sport und nicht zuletzt im Beruf angewendet. Ständig werden von den vielen Menschen, deren Talente durch das NLP freigesetzt wurden, neue Erkenntnisse, neue Modelle und neue Denkweisen entwickelt.

 

Auch im Beruf wird NLP bereits vielfach angewendet. Zukunftsorientierte Unternehmen nutzen NLP, weil sie von dessen positivem Einfluss auf Individuen, Teams und die gesamte Unternehmensleistung profitieren.

 

Wenn Sie dieses Buch lesen, werden Sie viele Möglichkeiten kennenlernen, wie man NLP im Beruf anwenden kann, zum Beispiel wenn Sie

Mit NLP stehen Ihnen nicht nur bestimmte Werkzeuge zur Verfügung, sondern es stellt auch eine Geisteshaltung dar, die Folgendes beinhaltet:

i0010.jpgIhre Reise durch das NLP ist eine Entdeckungsreise. Mit diesem Buch – und eventuell mithilfe anderer Bücher, Workshops und Online-Informationsquellen – können Sie durch die Vielzahl der verfügbaren nützlichen Instrumente, Techniken und Modelle navigieren, die zur Auswahl stehen.

Ich führe in diesem Buch viele Aspekte des NLP-Denkens und der -Methoden ein, die erfolgreich im beruflichen Umfeld genutzt werden können. Benutzen Sie von diesen Informationen so viele oder so wenige, wie Sie möchten. Ich schlage vor, dass Sie Prioritäten setzen und jene Bereiche des NLP nutzen, von denen Sie sich am meisten angesprochen fühlen. Dann bauen Sie Ihre Fähigkeiten weiter aus und legen, wenn Sie so weit sind, weitere Schätze in Ihren persönlichen Werkzeugkasten.

i0011.jpgIn diesem Buch geht es um NLP im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit, Ihrer Karriere und Ihrem Unternehmen. Das Buch beschäftigt sich nicht mit NLP als Therapie. Aber wenn Sie mit ernsthaften persönlichen Problemen zu kämpfen haben, kann NLP ebenfalls helfen. Es wird als wirkungsvolles Instrument gegen Phobien, posttraumatische Stresserkrankungen und Angstreaktionen sowie bei anderen Problemen eingesetzt, die die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinträchtigen. Ich schlage vor, dass Sie den Deutschen Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (www.dvnlp.de) kontaktieren, um herauszufinden, welcher NLP-Spezialist Ihnen in Ihrer speziellen Situation helfen kann.

Die folgenden Abschnitte beschäftigen sich damit, welchen Nutzen Sie haben, wenn Sie NLP-Instrumente und -Techniken in Ihrem beruflichen Umfeld nutzen: in der Kommunikation, beim Führen und zum Erzielen der bestmöglichen Ergebnisse.

Die interpersonelle Effektivität steigern

Um heutzutage im Beruf erfolgreich zu sein, benötigt man nicht nur sehr gute interpersonelle Kompetenzen, sondern man muss auch in der Lage sein, sehr wirkungsvoll zu beeinflussen und zu überzeugen. Die Notwendigkeit guter Kommunikation gilt für alle beruflichen Aktivitäten:

  • coche.jpg  Innerhalb des Unternehmens: Die Menschen in einem Unternehmen müssen zusammenarbeiten, kooperieren, verhandeln, sich beeinflussen, sich inspirieren und sich gegenseitig motivieren können, damit die Arbeit erledigt wird.
  • coche.jpg  Mit Kunden: Eine gute Kundenorientierung ist überlebenswichtig, um einen Wettbewerbsvorteil aufrechtzuerhalten. Deshalb ist es entscheidend, dass man die Wünsche der Kunden im Auge behält und mit ihnen so kommuniziert, dass sie sich ernst genommen fühlen.
  • coche.jpg  Der Markt als Ganzes: Zu den Herausforderungen gehört es, seine Botschaft richtig zu vermitteln und durch Fernsehen und Onlinemedien effektiv zu kommunizieren.
  • coche.jpg  Mit anderen: Besonders wichtig ist es, Stakeholder wie beispielsweise Aktionäre, Geldgeber, Interessengemeinschaften und andere wirksam zu beeinflussen und eine gute Kommunikation mit ihnen zu pflegen. Auch gute Lieferantenbeziehungen sind für den Geschäftserfolg entscheidend.

In ihren frühen Analysen besonders erfolgreicher Therapeuten (siehe den Kasten »Die Ursprünge des NLP« in diesem Kapitel) identifizierten Richard Bandler und John Grinder eine Reihe von grundlegenden Kommunikationsmustern, die für den Erfolg entscheidend sind. Aus diesen ersten Analysen entwickelten sie Modelle – Repräsentationen dessen, was besonders erfolgreiche Beeinflusser taten –, die sowohl Veränderungen in der Persönlichkeit, aber auch eine besonders erfolgreich beeinflussende Kommunikation bewirkten. Die Modelle zu mehr interpersoneller Einflussnahme behandle ich überwiegend in den Teilen 2 und 3 dieses Buches, in denen ich auf die folgenden, besonders wichtigen Themen eingehe:

  • coche.jpg  Bewusstsein für sich und andere entwickeln
  • coche.jpg  Rapport aufbauen
  • coche.jpg  Sprache beeinflussen
  • coche.jpg  Mit Emotionen umgehen

In den folgenden Abschnitten geht es um die kommunikationsbasierten Vorteile des NLP.

Die Unterschiede zwischen sich und anderen erkennen

Die Reise auf dem Weg zu einem hervorragenden Kommunikator beginnt mit der Entdeckung und dem Verstehen der eigenen Denkmuster. Diese Muster steuern, wie Sie sich fühlen, wie Sie handeln und reagieren. Alles, was Sie jemals im Leben erlebt haben – und die Art und Weise, wie Ihr Gehirn diese Informationen gefiltert hat –, bestimmt, was Sie denken, glauben, wertschätzen und fühlen. Um mehr über dieses Unterbewusstsein und die Filterprozesse herauszufinden, lesen Sie in Kapitel 4 weiter.

i0012.jpgIm Moment sind Sie sich vieler Ihrer gewohnten Denk- und Evaluationsprozesse und Ihrer Methode der Entscheidungsfindung vielleicht noch gar nicht bewusst. Aber Ihr Unterbewusstsein lenkt Sie. Finden Sie in den Kapiteln 5 und 7 heraus, wie Sie Ihre Muster anhand der Sprache, die Sie benutzen, und anhand der Dinge, die Sie tun, erkennen können.

Stellen Sie sich vor: Andere Menschen sind anders als Sie! Manche ähneln Ihnen vielleicht, andere überhaupt nicht. Wie Sie in Kapitel 3 erfahren, basiert NLP auf der Annahme, dass alle Menschen unterschiedliche Landkarten der Welt im Kopf haben. Selbst wenn zwei Menschen gemeinsam etwas erleben, nehmen sie unterschiedliche Dinge wahr, zeigen unterschiedliche Reaktionen und speichern unterschiedliche Erinnerungen ab.

Zielgerichtete Sprache

Wenn Sie wissen, wie man Muster erkennt, werden Sie schon bald anfangen, die Muster Ihrer Mitmenschen zu sehen und zu hören – und feststellen, dass sie alle anders sind als Ihre eigenen. Dann können Sie Ihre Art und Weise, mit Menschen zu sprechen, so anpassen, dass diese Sie mit ihrer jeweiligen Landkarte ganz leicht verstehen!

 

Eine flexiblere Kommunikation ist der Schlüssel zur Entwicklung außergewöhnlicher Beeinflussungskompetenz. Mit dem Wissen um die Muster der anderen erhalten Sie die Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Worte so zielgerichtet zu wählen, dass es ihnen erscheint, als würden Sie in deren Sprache sprechen und nicht in Ihrer eigenen.

i0013.jpgFinden Sie in den Kapiteln 4, 5 und 7 heraus, wie Sie Wörter und Sätze so benutzen, dass jemand, dessen Muster sich von Ihren unterscheiden, Sie gut verstehen und wunschgemäß reagieren kann. Sie werden überrascht sein, was Sie mit minimalen Änderungen Ihrer Sprache erreichen können.

Rapport nutzen

Rapport bedeutet jene natürliche Verbindung zwischen Menschen, wenn jede Art von Kommunikation ganz mühelos zu laufen scheint. Diskussionen verlaufen reibungslos und jeder verspürt ein gewisses Maß an Respekt und Vertrauen.

 

Sicher haben Sie ein paar Kollegen, mit denen Sie einfach gut zurechtkommen und berufliche Gespräche glatt und mühelos verlaufen. Diese Menschen ähneln Ihnen sehr wahrscheinlich hinsichtlich ihrer Muster und der Rapport wird ganz automatisch hergestellt. Mit anderen Kollegen fällt es viel schwerer, diese Art von Rapport zu finden.

 

Einen Kollegen von etwas zu überzeugen und ihn auf Ihre Seite zu bringen, ist viel einfacher, wenn Sie sich mit dem anderen im Rapport befinden. Dank der Entwicklung der NLP-Pioniere und deren Modellbildung können Sie nun in Situationen, in denen es früher schwierig schien, Rapport herstellen und Menschen effektiver beeinflussen. In Kapitel 6 erfahren Sie alles zum Thema Rapport, unter anderem auch, wie man mit Körpersprache und Worten Rapport herstellt.

Mit Emotionen umgehen

Menschen sind sehr emotionale Wesen. Tiefe Gefühle sind etwas sehr Schönes, wenn sie für Sie arbeiten. Im Beruf können viele Gefühlszustände sehr nützlich sein, beispielsweise Aufregung, Interesse, Ruhe oder auch Vertrauen, um nur einige zu nennen.

 

Starke negative Gefühle hingegen sind meistens nicht sehr hilfreich. Wut, Furcht, Frustration, fehlende Motivation und Stress sind einige der Gefühlszustände, denen man im beruflichen Alltag begegnet und die niemanden zu Höchstleistungen bringen.

 

Es ist gut möglich, dass Sie in der Vergangenheit hart daran gearbeitet haben, Ihre Emotionen in bestimmten Situationen unter Kontrolle zu halten. Ein starkes Gefühl in den Griff zu bekommen oder zu unterdrücken, ist manchmal ein schwieriger Kampf. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie selbst bestimmen können, wie Sie sich fühlen, anstatt Ihre Gefühle Ihre Reaktionen und Ihr Verhalten steuern zu lassen, wenn Sie in folgenden Bereichen Erfolg haben wollen:

  • coche.jpg  Führung
  • coche.jpg  Einflussnahme
  • coche.jpg  Zielerreichung
  • coche.jpg  Verhandlung

NLP-Instrumente und -Techniken helfen Ihnen, Wege zu finden, wie Sie Ihre Gefühle selbst bestimmen können. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Gefühle in einer schwierigen Situation zu modifizieren, können Sie Ihr Verhalten und Ihre Reaktion verändern und so ein viel besseres Ergebnis erzielen. In den Kapitel 8 und 9 finden Sie eine Fülle von Methoden, wie man seine emotionalen Reaktionen so verändert, dass man die Ergebnisse erzielt, die man erzielen möchte. Sie können diese Techniken auch anwenden, um andere zu coachen, wenn diese ihre Gefühlszustände zu ihrem eigenen Vorteil verändern möchten.

Menschen zu Höchstleistungen führen

Um beruflichen Erfolg zu erzielen, muss man sich und andere dazu bringen, so effektiv wie möglich zu arbeiten. Das ist eine Führungsaufgabe. Egal ob Sie laut Ihrer Stellenbeschreibung eine Führungsaufgabe haben oder nicht, Sie üben auf jeden Fall Führungsaufgaben aus, wenn Sie

  • coche.jpg  anleiten,
  • coche.jpg  anweisen,
  • coche.jpg  managen,
  • coche.jpg  steuern,
  • coche.jpg  beeinflussen.

Gute Leistung ist abhängig von Ihnen, Ihrem Team, Ihren Kollegen oder von anderen, von denen Sie abhängig sind, wie beispielsweise Ihren Lieferanten. Wenn Sie effektiver mit sich selbst und mit anderen kommunizieren, können Sie Menschen beeinflussen, sie zu Spitzenleistungen motivieren und Geschäftserfolge erzielen.

Sich selbst führen

Um das Leben zu führen, das Sie leben möchten, und beruflich das zu machen, was Sie machen möchten, müssen Sie mit Selbstführung beginnen. Sich selbst zu führen bedeutet, sein berufliches Leben in die Hand zu nehmen, um dorthin zu gelangen, wohin man kommen möchte. Wenn Sie sich selbst führen,

  • coche.jpg  legen Sie Ihre persönlichen Ziele oder Ergebnisse fest.
  • coche.jpg  wählen Sie bewusst Ihre Gefühlszustände.
  • coche.jpg  lernen Sie Ihre eigenen unbewussten Muster kennen.
  • coche.jpg  entwickeln Sie Verhaltensflexibilität.
  • coche.jpg  programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein auf Erfolg.

Entdecken Sie, während Sie dieses Buch lesen, all die wunderbaren Möglichkeiten, mit denen Sie all das erreichen können.

Inspirieren und Motivieren

Wenn es Ihnen gelingt, dass Menschen Ihnen zuhören, Ihnen zustimmen oder sich von Ihnen inspiriert fühlen, dann hat das einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg – egal ob Sie Vorstandsvorsitzender oder der Neue im Team sind. Unternehmen hängen von Menschen ab. Menschen müssen überzeugt, motiviert und begeistert werden, damit sie sich für neue Ideen einsetzen und am Arbeitsplatz ihr Bestes geben.

 

Die NLP-Modelle und -Kommunikationsmethoden in diesem Buch sind besonders hilfreich, wenn Sie Folgendes erreichen möchten:

  • coche.jpg  Die Zustimmung zu, eine Genehmigung zu oder einen Konsens über etwas
  • coche.jpg  Andere dazu bringen, etwas zu tun
  • coche.jpg  Menschen davon zu überzeugen, sich Ihren Meinungen oder Einschätzungen anzuschließen
  • coche.jpg  Andere ermutigen und motivieren
  • coche.jpg  Informationen weitergeben, die Sie für wichtig halten
  • coche.jpg  Leidenschaft oder Begeisterung erzeugen

i0014.jpgWenn es Sie inspiriert, andere zu inspirieren, empfehle ich Ihnen, zu Kapitel 10 zu blättern. Dort finden Sie heraus, wie Sie Ihre Worte so wählen, dass Sie die Emotionen anderer positiv nutzen können.

Andere coachen

Andere zu coachen, damit sie beruflich bessere Leistungen erzielen, wird heute als immer wichtiger angesehen. Das Ende der Tage, als Manager ihren Mitarbeitern gesagt haben, was sie tun sollen, anstatt sie zu coachen, damit sie ihre eigenen Kompetenzen entwickeln können, ist wohl nahe.

 

Viele Führungspersönlichkeiten glauben, dass NLP das wirkungsvollste Coaching-Instrumentarium bietet, das heute verfügbar ist. Wenn Sie dieses Buch lesen, erhalten Sie Erkenntnisse und lernen Techniken für eine verbesserte Kommunikation, aber auch Instrumente, um sich selbst weiterzuentwickeln. All diese Strategien sowie das Coaching-Modell, das Sie in Kapitel 12 kennenlernen, bieten Ihnen eine Fülle von Methoden, die Sie in Ihr Coaching einbauen können.

Feedback geben

Wenn es Ihnen um eine Leistungsverbesserung geht, dann ist es ganz wichtig, dass Sie konstruktives Feedback geben und entgegennehmen können. In vielen Unternehmen wird Feedback noch viel zu selten und viel zu unregelmäßig gegeben. Allzu häufig wird Feedback nur dann gegeben, wenn schlechte Nachrichten überbracht werden müssen, während Lob und Ermutigung für eine gute Leistung häufig vergessen werden.

 

In Kapitel 11 wird erklärt, wie Sie mit der NLP-Denkweise bedeutsames und umsetzbares Feedback geben, sodass andere wirklich verstehen, was sie gut machen, wo sie sich verbessern sollten und wie sich diese Verbesserungen anhören oder wie sie aussehen, um ihre persönliche Leistung zu verbessern.

Mit schwierigen Beziehungen zurechtkommen

Den meisten Menschen fällt es schwer, mit bestimmten Situationen oder Menschen am Arbeitsplatz umzugehen, und sie fühlen sich dadurch behindert. Um im Geschäftsleben den größtmöglichen Erfolg zu erzielen, müssen Menschen aber in der Lage sein, gut zusammenarbeiten und Schwierigkeiten und Differenzen überwinden zu können.

 

Mit NLP wird es leichter, Probleme, die durch zwischenmenschliche Beziehungen, die einfach nicht zu funktionieren scheinen, verursacht werden oder auch komplexe und verfahrene Situationen zu meistern. Die NLP-Master-Modelle zur Kommunikation zeigen, was Menschen mit außergewöhnlicher Beeinflussungskompetenz tun, um solche Beziehungen zum Positiven zu verändern. Sie können diese Techniken benutzen, um andere zu beeinflussen.

 

Finden Sie in Kapitel 13 heraus, wie Sie schwierige Beziehungen verstehen lernen und Ihre eigene Flexibilität so entwickeln, dass Sie die Ergebnisse erzielen, die Sie anstreben.

Bessere Geschäftserfolge erzielen

Obwohl die frühen NLP-Modelle auf der Erforschung der Leistung Einzelner basierten, lassen sie sich doch genauso gut anwenden, um in einem Unternehmen hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie den Geschäftserfolg maximieren wollen, finden Sie in diesem Buch viele NLP-Instrumente, die Ihnen dabei sehr nützlich sein können.

Visionen, Werte und Ziele formulieren

Jedes Unternehmen hat Ziele. Manche haben eine Vision. Alle haben Werte, auch wenn nicht alle diese Werte auch deutlich kommunizieren. Ich habe viel Zeit in Unternehmen unterschiedlichster Größe verbracht und nur selten einen Mitarbeiter gefunden, der mir aus dem Stand die aktuelle Unternehmensvision, die Werte oder auch nur die Ziele nennen konnte. Letzten Endes ist die Vision oft nur eine Ansammlung von Wörtern, die sich kein Mensch merken kann. Das Gleiche gilt meistens auch für die Unternehmenswerte. Und die Ziele sind nur ein paar abstrakte Zahlen, die keinen wirklichen Einfluss darauf haben, wie jemand seinen Job macht.

 

Die Anwendung von NLP bei der Formulierung von Visionen, Werten und Zielen liefert eine ganz neue Perspektive.

  • coche.jpg  NLP fokussiert auf sensorische Erlebnisse – was Sie sehen, hören und fühlen. Wenn eine sensorische Beschreibung Visionen, Werte und Ziele zum Leben erweckt, beginnen die Menschen sie zu verstehen, sie anzunehmen und sich darauf einzustellen. Um herauszufinden, wie Sie begeisternde Visionen, bedeutsame Werte und inspirierende Ziele formulieren, lesen Sie Kapitel 14.
  • coche.jpg  Das NLP-Modell zur Zielsetzung wird als wohlgeformtes Ziel bezeichnet (Well-formed Outcome), auf das ich in Kapitel 16 näher eingehe. Diese Art von Ziel motiviert die Menschen in einem Unternehmen viel stärker als eine kurze Beschreibung der finanziellen Ziele.

Veränderungen bewirken

Wenn es eine konstante Anforderung an Unternehmen gibt, dann ist es die Notwendigkeit, ständig kleinere oder größere Veränderungen umzusetzen, um konkurrenzfähig zu bleiben, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen und sich an das sich schnell verändernde Umfeld anzupassen, in dem das jeweilige Unternehmen tätig ist. Immer wieder fällt es Führungskräften schwer, Veränderungen umzusetzen. Veränderungen der Struktur, der Prozesse und Systeme sind häufig sehr komplex, können nur langsam erfolgen und viele bringen nicht das gewünschte Ergebnis.

i0015.jpgViele Modelle des NLP wurden aus erfolgreichen persönlichen Veränderungen entwickelt. Diese Modelle sind, wenn sie zur Unterstützung betrieblicher Veränderungen eingesetzt werden – die natürlich sehr von Veränderungen Einzelner abhängig sind –, ebenso wirkungsvoll. NLP zu nutzen, um in einem Unternehmen Veränderungen zu bewirken, bedeutet:

  • coche.jpg  Menschen beeinflussen und motivieren, damit die Veränderungen effektiver umgesetzt werden.
  • coche.jpg  Wohlgeformte Ziele kreieren und bedeutsame Maßnahmenpläne entwickeln, hinter denen die Menschen stehen.
  • coche.jpg  Beim Einzelnen mehr Selbsterkenntnis und Kenntnis über andere entwickeln, damit jeder Einzelne flexibler wird.
  • coche.jpg  Veränderungen auf der richtigen logischen Ebene umsetzen.

Das NLP-Modell der logischen Ebenen (mehr dazu in Kapitel 15) legt die Art der Veränderungen fest, die Einzelne vornehmen sollten, um ihre Ziele zu erreichen. Die richtigen Dinge zu ändern ist der Unterschied, der den Unterschied ausmacht.

Modellbildung für Höchstleistungen

Modeling ist der Kern des NLP. Im Beruf ist es sehr nützlich, zu wissen, wie Sie oder jemand anders intuitiv etwas außergewöhnlich gut macht.

 

Sie können in jeder Disziplin von Menschen, die eine Sache besonders gut können, ein Modell bilden, um herauszufinden, was genau diese Menschen tun, um diese hervorragenden Ergebnisse zu erzielen. Dann können Sie dieses Modell auf andere Menschen und andere Bereiche übertragen.

 

Modeling ist eine völlig andere Herangehensweise als der Versuch, eine Leistung durch die üblichen Verfahren zur Kompetenzerweiterung zu verbessern. Sehr oft sind sich Menschen, die Höchstleistungen vollbringen, gar nicht darüber im Klaren, was sie tun, um Ergebnisse zu erreichen, die anders sind als die der anderen. Mithilfe der Modellbildung identifizieren sie unterschwellige Denk- und Verhaltensprozesse, die durchschnittliche Leistungen von Höchstleistungen unterscheiden.

 

Denken Sie an all die Dinge, die Sie gerne besonders gut machen würden, wenn Sie nur könnten. Wenn Sie den Standard höher setzen wollen und sogar noch mehr Dinge gut machen wollen, lesen Sie Kapitel 17.