cover.jpg

Einführung

Herzlich willkommen zum Handels- und Gesellschaftsrecht für Dummies. Sie haben vermutlich zu diesem Buch gegriffen, um sich in ein neues Rechtsgebiet vorzuwagen, nicht wahr? Eine gute Entscheidung, denn mit dem Handels- und Gesellschaftsrecht präsentieren sich Ihnen zwei überaus praxisrelevante Rechtsgebiete, die wirklich eine Menge zu bieten haben. In der Praxis begegnen sie uns sogar im Grunde genommen auf Schritt und Tritt, auch wenn wir uns dessen meist gar nicht bewusst sind. Nur ein Beispiel: Ist Ihnen, als Sie dieses Buch aus der »… für Dummies«-Reihe beim Buchhändler Ihres Vertrauens erworben haben, in den Sinn gekommen, dass Sie selbst bei diesem Erwerb direkt mit dem Handels- und Gesellschaftsrecht auf Tuchfühlung gegangen sind? Wohl kaum. Doch höchstwahrscheinlich haben Sie nicht bloß einen 08/15-Kaufvertrag abschlossen, sondern es dürfte sogar ein Handelskauf im Sinne des Handelsgesetzbuches vorliegen – jedenfalls dann, wenn Ihr Buchhändler Kaufmann ist. Gut möglich auch, dass Sie den Vertrag gar nicht mit dem Buchhändler selbst, sondern mit einer dahinterstehenden Gesellschaft abgeschlossen haben (die z. B. als »Offene Handelsgesellschaft«, »Kommanditgesellschaft« oder als »Gesellschaft mit beschränkter Haftung« etc. »konstruiert« ist). Sie ahnen vielleicht schon: Das Handels- und Gesellschaftsrecht ist nicht bloß irgendeine abstrakte und abseitige Rechtsmaterie, sondern man kann ihr im Alltag in vielerlei Hinsicht begegnen.

Dennoch fällt gerade vielen Studierenden der Zugang zu alldem nicht immer leicht. Dieses »… für Dummies«-Buch möchte Abhilfe schaffen. Nehmen Sie es einfach als eine Art Reiseführer, der Sie auf Ihrer Route durch die vielfältigen »Regionen« des Handels- und Gesellschaftsrechts begleitet. Lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen, schnappen Sie etwas »Fachchinesisch« auf, um mitreden zu können, und versuchen Sie vor allem, mit den verschiedenen Gesetzen umzugehen und sie zu verstehen. Sie bieten Ihnen so etwas wie »Landkarten«, um sich in den einzelnen Rechtsgebieten zurechtzufinden. Sie sollten nach der Lektüre dieses Buches in der Lage sein, zielsicherer durch den (bloß auf den ersten Blick) undurchdringlichen Paragrafenwirrwarr hindurchzunavigieren. Und wer weiß, vielleicht stellen Sie bei alldem ja sogar fest, dass Recht zu Recht recht reizvoll sein kann.

Und das Schöne bei alledem: Für Ihre Entdeckungstour benötigen Sie weder ein Visum noch sind irgendwelche Impfungen vorzunehmen oder Einreiseformalitäten abzuwickeln. Überhaupt können Sie getrost auf umfangreiche Reisevorbereitungen verzichten (ein bisschen Vorbereitung finden Sie in Kapitel 1) und eigentlich sofort loslegen. Sie profitieren von der Lektüre insbesondere dann,

check.pngwenn Sie sich an einer Universität für das Fach Rechtswissenschaften eingeschrieben haben und sich noch in den ersten Semestern befinden,

check.pngwenn Sie an einer (Fach-)Hochschule oder Berufsakademie studieren und das Handels- und Gesellschaftsrecht – wie in vielen Studiengängen üblich – einen Teil des Studiums darstellt,

check.pngwenn Sie als Praktiker mit Bezug zu diesen Rechtsgebieten einen verständlichen Einstieg in die zentralen Eckpunkte bekommen möchten oder

check.pngwenn Sie sich als Laie ganz allgemein für rechtliche Themen interessieren und einen fundierten Blick hinter die Kulissen werfen möchten, anstatt sich nur auf ein (mitunter trügerisches) Rechtsgefühl zu verlassen.

Was immer Ihr persönliches Motiv ist, sich mit dem Handels- und Gesellschaftsrecht zu befassen, dieses »… für Dummies«-Buch bietet Ihnen das nötige Rüstzeug.

Über dieses Buch

Wie schon erwähnt versteht sich dieses Buch als eine Art Reiseführer. Was dürfen Sie also erwarten? Zunächst einmal, dass es

check.pngIhnen Wissenswertes vermittelt und Sie auf die »Sehenswürdigkeiten« hinweist, die es zu entdecken gibt,

check.pngpraktische Tipps bereit hält, damit Sie sich »vor Ort« orientieren können und

check.pngSie gegebenenfalls mit Eigenheiten vertraut macht, die man kennen und beachten sollte.

Dazu bieten Ihnen die einzelnen Kapitel so etwas wie »Tourenvorschläge«, die Sie nach und nach absolvieren können, um sich so die Grundlagen des Handels- und Gesellschaftsrechts zu erschließen. Doch es soll nicht allein darum gehen, Ihnen ein bestimmtes Wissen zu vermitteln. Das Buch möchte Sie vielmehr dabei unterstützen, …

check.png… einen Einblick in die Rechtsanwendung zu bekommen. Gerade im Jurastudium steht sie im Fokus. Hier helfen einerseits die vielfach eingestreuten Hinweise und Beispiele (samt Lösungsvorschlägen) sowie andererseits speziell Teil VI mit einigen Übungsfällen.

check.png… ein Gespür für rechtliche Fragestellungen zu entwickeln. Gerade von künftigen Absolventen der Wirtschafts-, Sozial- oder Verwaltungswissenschaften (sowie weiterer Studiengänge), die das Handels- und Gesellschaftsrecht vielleicht »nur« im Nebenfach studieren, wird immerhin eine gewisse Sensibilität für rechtliche Fragestellungen erwartet. Auch wenn man selbst also vielleicht keine kniffligen juristischen Probleme zu meistern hat (und dies regelmäßig den juristischen Spezialisten überlassen kann), so muss man doch mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der eigenen Tätigkeit vertraut sein und beispielsweise ein Gespür für Haftungsrisiken entwickeln. Gerade in der beruflichen Praxis geht es immer wieder darum, Sachverhalte unter Berücksichtigung juristischer Gesichtspunkte einzuschätzen und darauf aufbauend Entscheidungen zu treffen.

check.png… sich wichtige Schlüsselkompetenzen anzueignen. Wenn Sie sich mit rechtlichen Fragestellungen befassen, wie sie in diesem Buch behandelt werden, können Sie zugleich wichtige Schlüsselkompetenzen trainieren. Dazu gehört es beispielsweise, komplexe Zusammenhänge zu erfassen und zu analysieren (also Wichtiges von Unwichtigem zu trennen), Probleme zu strukturieren und zu lösen, sich argumentativ mit Sachverhalten auseinanderzusetzen, die eigenen Ansichten zu begründen und sich im Rahmen einer stringenten Gedankenführung in Wort und Schrift auszudrücken.

Das Handels- und Gesellschaftsrecht ist wirklich ein weites Feld. Erwarten Sie daher keine umfassende Abhandlung sämtlicher Einzelheiten und Probleme. Dieses Buch bietet Ihnen vielmehr einen Einstieg und eine knappe, aber doch verständliche Information über die wesentlichen Aspekte. Im Fokus stehen Kerngedanken und Zusammenhänge, die für das Verständnis des Handels- und Gesellschaftsrechts prägend sind. Dazu kann ein Blick in die Praxis manchmal mehr beitragen als die detaillierte Darstellung von Meinungsstreitigkeiten.

Last but not least: Natürlich kann es gerade im Rahmen eines Studiums (und in der Praxis) vorkommen, dass man auf Fragestellungen stößt oder mit Problemen konfrontiert wird, von denen man vielleicht bis dato noch nichts gehört oder zu denen man noch nichts gelesen hat und die in diesem Buch letztlich aus Platzgründen ausgeklammert bleiben (müssen). Wenn Sie alle Kapitel durchgearbeitet haben, sollten Sie jedoch so fit sein, um sich unbekannte Themenfelder (gegebenenfalls mithilfe weiterführender Literatur) eigenständig zu erschließen. Sie sehen: Mit diesem Handels- und Gesellschaftsrecht für Dummies können Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Begriffe, die in diesem Buch verwendet werden

Charakteristisch der »… für Dummies«-Reihe ist es, das jeweilige Thema verständlich darzustellen. Das dürfen Sie von diesem Buch natürlich ebenfalls erwarten. Ganz ohne Fachbegriffe geht es dennoch nicht. Das hat einen einfachen Grund: Unser Recht ist randvoll mit Begriffen, die häufig nicht nur sehr abstrakt sind (weshalb nicht immer gleich klar ist, was eigentlich konkret gemeint ist), sondern die sogar einen anderen Inhalt haben können als unsere Alltagssprache. Die »Firma« ist so ein Fall. Vielleicht verbinden Sie damit typischerweise eine Art Unternehmen oder Betrieb? Handelsrechtlich steht die »Firma« dagegen für etwas ganz anderes (was genau, sei allerdings noch nicht verraten). Dennoch brauchen Sie für die Arbeit mit diesem Buch natürlich nicht noch einen eigenen Kurs zur Rechtssprache zu absolvieren. Wenn es darauf ankommt, sind zentrale Begriffe entweder kursiv hervorgehoben oder sie werden sogar durch ein separates Symbol gekennzeichnet und an entsprechender Stelle sofort erklärt. Damit ist dieses Buch nicht nur ein Reisebegleiter, sondern obendrein noch eine Art Sprachführer – damit die Fachterminologie für Sie kein Kauderwelsch bleibt.

Konventionen in diesem Buch

Sie kennen nun den Ansatz und die Zielsetzung dieses Buches und wissen, dass Sie keine wissenschaftliche Einführung in das Handels- und Gesellschaftsrecht in der Hand halten. Sie werden daher weder einen umfangreichen Fußnotenapparat finden, noch sollen seitenlange »wissenschaftliche« Ausführungen zu rechtlichen Problemen Sie langweilen. Dieses Buch versteht sich mehr als Lern- anstatt als Lehrbuch. Sie können die einzelnen Kapitel dieses Buches – und damit auch die Tourenvorschläge – nacheinander bearbeiten oder aber sich gezielt einzelne Punkte als Etappen herausgreifen. Auf eines dürfen Sie bei alledem keinesfalls verzichten: Halten Sie stets einen Gesetzestext parat und lesen Sie die genannten Vorschriften alle (!) am besten gleich nach, damit Sie nicht vom Kurs abkommen.

Was Sie nicht lesen müssen

Neben den grundlegenden »Basics« zum Handels- und Gesellschaftsrecht enthält dieses Buch ergänzende Informationen, die Sie nicht unbedingt gleich beim ersten Durcharbeiten lesen müssen. Solche Passagen sind optisch durch die grau unterlegten Kästen zu erkennen. Inhaltlich werden dort nochmals einzelne Aspekte vertieft, durch ergänzende Beispiele veranschaulicht oder weitere Brücken in die Praxis geschlagen.

Kommt es Ihnen lediglich darauf an, bestimmte grundlegende Kenntnisse zu erhalten und sich wesentliche Zusammenhänge zu erschließen, dann können Sie zudem die speziellen Ausführungen zur Rechtsanwendung, wie Sie sie in Teil VI zu den Fällen und Lösungen finden, ebenfalls getrost erst einmal links liegen lassen.

Törichte Annahmen über den Leser

Sicher wäre es töricht anzunehmen, Leserinnen und Leser dieses Handels- und Gesellschaftsrechts für Dummies seien naiv oder sie würden dieses Buch nur zur Hand nehmen, weil

check.pngder eigene dreijährige Nachwuchs gern mit einem Kaufmannsladen spielt und seine Eltern unerwartet damit konfrontiert, ihnen Prokura erteilen zu wollen,

check.pngman zu Sylvester den Vorsatz gefasst hat, alle Bücher der »… für Dummies«-Reihe zu verschlingen,

check.pngman recht gern etwas Gesellschaft hat.

Ganz im Gegenteil werden Sie sicher gute Gründe dafür haben, gerade dieses Buch ausgewählt zu haben. Vermutlich geht es Ihnen darum, eine komplexe Materie in den Griff zu bekommen und sich ganz im Sinne einer nüchternen Zeit-Nutzen-Abschätzung zunächst einmal auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das klingt überaus vernünftig. Gerade wenn man sich in ein bislang unbekanntes Rechtsgebiet einarbeiten will, besteht ohnehin schnell die Gefahr, sich zu verzetteln und womöglich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen.

Wie dieses Buch aufgebaut ist

Dieses Buch besteht aus sieben Teilen mit insgesamt 19 Kapiteln, einem ergänzenden Glossar sowie einem Stichwortverzeichnis. Letztere helfen Ihnen, sich die Inhalte dieses Buches gezielt zu erschließen. Sämtliche Kapitel sind übrigens so verfasst, dass sie von sich aus verständlich sind und Sie eigentlich keine speziellen Vorkenntnisse aus den anderen Abschnitten benötigen. Sollten bestimmte Themen an anderer Stelle im Buch eingehender behandelt werden, finden sich gegebenenfalls entsprechende Querverweise auf andere Kapitel. Die lassen sich leicht aufstöbern, denn originellerweise folgen die jeweiligen Teile und Kapitel einer fortlaufenden Nummerierung. Und auch inhaltlich gibt es einen roten Faden:

Teil I: Neue Rechtsgebiete entdecken: Die Tour beginnt …

Legen Sie mit diesem Teil und den beiden ersten Kapiteln die Grundlagen für Ihre weitere Tour. Erfahren Sie zunächst mehr zur Liaison zwischen Wirtschaft und Recht und machen Sie sich zugleich mit dem Aufbau unserer Rechtsordnung und der Rolle des Handels- und Gesellschaftsrechts vertraut. Auch die grundlegende Arbeit mit dem Gesetz soll nicht zu kurz kommen. Wenden Sie sich dann dem Handels- und Gesellschaftsrecht selbst zu und schnüren Sie sich jeweils ein erstes Starterpaket.

Teil II: Handelsrecht: Der Handelsstand

Die Kapitel 3 bis 7 präsentieren Ihnen die wichtigsten Eckpunkte aus dem ersten Buch des Handelsgesetzbuches (HGB). Lernen Sie die verschiedenen Typen von Kaufleuten kennen, erfahren Sie, weshalb das Registerrecht eine wichtige Stellung einnimmt und warum die Firma oder der Prokurist gar nicht das sind, was man im Alltag oftmals darunter versteht. Erfahren Sie schließlich noch, welche Möglichkeiten die Praxis kennt, wenn es darum geht, sich einiger Hilfspersonen zu bedienen.

Teil III: Handelsrecht: Die Handelsgeschäfte

In den Kapiteln 8 und 9 werden Ihnen dann die allgemeinen Regeln zu den Handelsgeschäften sowie einige besondere Handelsgeschäfte selbst vorgestellt. Gerade dort gibt es vielfältige Berührungspunkte zwischen dem Bürgerlichen Recht einerseits und dem Handelsrecht andererseits zu entdecken.

Teil IV: Gesellschaftsrecht: Die Personengesellschaften

Die Kapitel 10 bis 13 geben Ihnen sodann Gelegenheit, sich mit den Personengesellschaften zu befassen. Neben der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) werden Sie die offene Handelsgesellschaft (OHG) und die Kommanditgesellschaft (KG) kennenlernen. Ein kurzer Blick auf die stille Gesellschaft, auf die Partnerschaftsgesellschaft und die Europäische Wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) beschließt diesen Teil.

Teil V: Gesellschaftsrecht: Die Kapitalgesellschaften

In den Kapiteln 14 und 15 geht es dann um die Kapitalgesellschaften. Im Mittelpunkt stehen dort die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) sowie die Aktiengesellschaft (AG).

Teil VI: Recht praktisch: Vorsicht Fälle!

Wer das erworbene Wissen selbst anwenden möchte, bekommt dazu in diesem Teil und den Kapiteln 16 und 17 Gelegenheit. Zunächst wird verraten wie man Fälle löst, wobei Sie natürlich nicht auf spezifische Besonderheiten im Hinblick auf das Handels- und Gesellschaftsrecht zu verzichten brauchen. Daran anschließend können Sie dann anhand von mehreren Beispielfällen Ihre Kenntnisse unter Beweis stellen.

Teil VII: Recht hilfreich: Der Top-Ten-Teil

Erfahrenen »… für Dummies«-Leserinnen und -Lesern ist der Top-Ten-Teil schon bekannt. Dort finden Sie in den Kapiteln 18 und 19 quasi als »Best of« noch einmal in der gebotenen Kürze Wichtiges aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht quasi auf dem Silbertablett präsentiert.

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden

Im ganzen Buch werden Sie auf Textpassagen stoßen, die mit den typischen Symbolen der »… für Dummies«-Reihe gekennzeichnet sind. Sie verweisen auf »Merk«-würdiges, anschauliche Beispiele, bedeutsame Begriffe, hilfreiche Tipps oder ganz einfach auf die eine oder andere Klippe, die es zu umschiffen gilt. Hier eine Übersicht:

Icon_Hand2.jpgDieses Symbol macht Sie auf wichtige oder interessante Facetten aufmerksam und betont noch einmal bestimmte Punkte des vorherigen Abschnitts.

Icon_antwort2.jpgMit diesem Symbol sind jeweils kleinere einführende Fallbeispiele und deren Lösungen gekennzeichnet.

Icon_beispiel2.jpgDie abstrakten Regelungen der unterschiedlichen Gesetze lassen sich anhand von Beispielen oftmals viel besser veranschaulichen. Sie finden daher überall im Buch verstreut zahlreiche weitere Beispiele.

Icon_definition2.jpgWichtige Begriffe im Text sind mit diesem Symbol hervorgehoben. Kennen Sie diese, führt Sie niemand mehr durch sein Fachchinesisch aufs Glatteis.

Icon_idee2.jpgSpeziell dieses Symbol macht Sie mit praktischen Bezügen des Handels- und Gesellschaftsrechts vertraut.

Icon_Tipp2.jpgHier finden Sie spezielle Hinweise für die Rechtsanwendung und Fallbearbeitung sowie weitere Tipps und Tricks.

Icon_Warnung2.jpgDas Handels- und Gesellschaftsrecht ist nicht frei von manchen Fallstricken. Die mit diesem Symbol gekennzeichneten Textpassagen bewahren Sie vor Schlimmerem.

Wie es weitergeht

Nun sind Sie gefragt: Beginnen Sie zum Beispiel gleich mit dem ersten Kapitel oder wenden Sie sich speziell den Abschnitten zu, die Sie vor allem interessieren. Egal, ob Sie sich die einzelnen Teile nach und nach erschließen oder zwischen den Kapiteln hin- und herspringen – im Laufe der Zeit werden Sie ein immer besseres Bild vom Handels- und Gesellschaftsrecht bekommen. Und das ist es ja, was Sie eigentlich wollen.

Der Jurist und Satiriker Karl Julius Weber (1767 – 1832) bemerkte einmal: »Reisen sind das beste Mittel zur Selbstbildung«. Dazu braucht man gar nicht immer in die Ferne zu schweifen. Manchmal genügt es schon Naheliegendes zu erkunden. Nehmen Sie dieses Handels- und Gesellschaftsrecht für Dummies mit auf Ihre Entdeckungstour. Sie werden garantiert das eine oder andere später in einem ganz anderen Licht sehen. Und einmal mehr gilt: Ein bisschen Neugier und Interesse, ja vielleicht sogar etwas »Abenteuerlust« sind hilfreich. Es gibt manches zu entdecken – versprochen! In diesem Sinne einmal mehr: Bon voyage!, Have a good trip! Oder ganz einfach: Gute Reise!

Über den Autor

»Jura kann jeder lernen!« – mit diesem Credo hat André Niedostadek bereits zahlreiche Studierende mit den Grundlagen des Handels- und Gesellschaftsrechts vertraut gemacht. Nach dem eigenen Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Münster und Aberystwyth in Wales sowie einem Forschungsaufenthalt an der Universität Cambridge sammelte er selbst zunächst mehrere Jahre lang vielfältige Berufserfahrungen als Consultant, Rechtsanwalt und Referent in unterschiedlichen Unternehmen, bevor er schließlich 2008 als Hochschullehrer an die Hochschule Harz wechselte. Dort gibt er sein Wissen und seine Erfahrung heute als Professor für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht weiter. Als Dozent, Berater und Gutachter hält er darüber hinaus weiterhin den Bezug zur Praxis. Er ist Verfasser und Herausgeber mehrerer Bücher sowie Autor von Studienbriefen und Fachbeiträgen zu verschiedenen rechtlichen Themen. Leserinnen und Lesern der »… für Dummies«-Reihe ist er bereits als Autor des »BGB für Dummies« bekannt.