Details

Die Philosophie bei Star Trek


Die Philosophie bei Star Trek

Mit Kirk, Spock und Picard auf der Reise durch unendliche Weiten
1. Aufl.

von: Henrik Hansemann

14,95 €

Verlag: Wiley-VCH
Format: EPUB
Veröffentl.: 16.04.2013
ISBN/EAN: 9783527673117
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 252

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

»Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir befinden uns in einer fernen Zukunft. Dies sind die Abenteuer des neuen Raumschiffs Enterprise, das viele Lichtjahre von der Erde entfernt unterwegs ist, um fremde Welten zu entdecken ...« Spätestens jetzt bekommt der wahre Star-Trek-Fan eine wohlige Gänsehaut. Star Trek, das wie kaum eine andere Fernsehserie oder Film seit Jahren zu unserem kulturellen Alltag gehört, eröffnete und eröffnet uns auch heute immer wieder ein neues, spannendes und noch unentdecktes Universum. Und dennoch ist Star Trek von Anfang an auch eines gewesen: eine durchaus möglich scheinende Vision unserer Zukunft. Gerade nah genug an unserer eigenen Gegenwart, um nicht völlig fremd und abwegig zu wirken, aber auch nicht nur eine Kopie unseres Alltäglichen. »Faszinierend«, würde Spock sagen – so sehr, dass die Welt rund um Kirk, Picard, Spock & Co. einen zweiten Blick wert ist. Henrik Hansemann, Star-Trek-Experte und früherer Chefredakteur des deutschen Fanportals Treknews.de, beleuchtet in Die Philosophie bei Star Trek die wissenschaftlichen, philosophischen und ethischen Hintergründe der Fernsehserien und Kinofilme. Er beantwortet Fragen, die sich im Star-Trek-Universum stellen – immer fundiert und durchweg unterhaltsam. Zum Beispiel: • Was passiert beim Beamen mit unserer Seele? • Ist eine vermenschlichte Maschine überhaupt noch eine Maschine? • Wie realistisch sind Paralleluniversen? • Sind die Borg eine dem Menschen überlegene Lebensform? • Logik als Lebensgrundlage – sollten wir alle Vulkanier werden? »Lebe lang und in Frieden!«
Zur Philosophie von Star Trek – ein Vorwort 7 Sternzeit 67071 Unendliche Weiten im Strom der Zeit – Die Evolution des Phänomens Star Trek 13 Sternzeit 67125 Die Ethik der Sternen-Föderation – Gemeinsam stark sein 37 Sternzeit 67190 Ethnien und Sprachenvielfalt in Star Trek 51 Sternzeit 67263 Logik als Lebensgrundlage – sollten wir alle Vulkanier werden? 69 Sternzeit 67341 To beam or not to beam – der fantastische Ritt auf dem Energiestrahl 87 Sternzeit 67405 Der Androide Data – Menschlich oder Vermenschlichung? 99 Sternzeit 67489 How to have fun in the future – von 3D-Schach und Holo-Ethik 125 Sternzeit 67543 „Q“ – Allmacht ist nicht alles 149 Sternzeit 67598 Die Borg – vom (Un)Sinn eines übertechnisierten Lebens 165 Sternzeit 67670 Hippokrates in den Sternen - wohin noch kein Arzt gegangen ist 179 Sternzeit 67752 Sein oder Nicht-Sein – Tod und Jenseits in Star Trek 191 Sternzeit 67821 Spieglein Spieglein im Quantenspalt – Multiversen bei Star Trek 203 Sternzeit 67859 Tempus fugit ad astra – Zeitreisen bei Star Trek 215 Sternzeit 67930 Das neue Star Trek – ein Ausblick 235 Literatur und Quellen 247 Stichwortverzeichnis 249
Henrik Klaus Hansemann (Heidelberg) studierte Geowissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg. Seine beruflichen Schwerpunkte sind Public Relations, Kommunikation und Event Management. Er ist ausgewiesener Star-Trek-Experte und war mehrere Jahre tatig als freiberuflicher Online-Redakteur des deutschen Fanportals Treknews.de, zuletzt (2003) als Chefredakteur.
»Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir befinden uns in einer fernen Zukunft. Dies sind die Abenteuer des neuen Raumschiffs Enterprise, das viele Lichtjahre von der Erde entfernt unterwegs ist, um fremde Welten zu entdecken ...« Spätestens jetzt bekommt der wahre Star-Trek-Fan eine wohlige Gänsehaut. Star Trek, das wie kaum eine andere Fernsehserie oder Film seit Jahren zu unserem kulturellen Alltag gehört, eröffnete und eröffnet uns auch heute immer wieder ein neues, spannendes und noch unentdecktes Universum. Und dennoch ist Star Trek von Anfang an auch eines gewesen: eine durchaus möglich scheinende Vision unserer Zukunft. Gerade nah genug an unserer eigenen Gegenwart, um nicht völlig fremd und abwegig zu wirken, aber auch nicht nur eine Kopie unseres Alltäglichen. »Faszinierend«, würde Spock sagen – so sehr, dass die Welt rund um Kirk, Picard, Spock & Co. einen zweiten Blick wert ist. Henrik Hansemann, Star-Trek-Experte und früherer Chefredakteur des deutschen Fanportals Treknews.de, beleuchtet in Die Philosophie bei Star Trek die wissenschaftlichen, philosophischen und ethischen Hintergründe der Fernsehserien und Kinofilme. Er beantwortet Fragen, die sich im Star-Trek-Universum stellen – immer fundiert und durchweg unterhaltsam. Zum Beispiel: • Was passiert beim Beamen mit unserer Seele? • Ist eine vermenschlichte Maschine überhaupt noch eine Maschine? • Wie realistisch sind Paralleluniversen? • Sind die Borg eine dem Menschen überlegene Lebensform? • Logik als Lebensgrundlage – sollten wir alle Vulkanier werden? »Lebe lang und in Frieden!«

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Übungsbuch Ukulele für Dummies, Enhanced Edition
Übungsbuch Ukulele für Dummies, Enhanced Edition
von: Brett McQueen, Alistair Wood
EPUB ebook
18,99 €